ANZEIGE

Köln - EA SPORTS liefert das bislang beste EA SPORTS Fußballspiel für eine Nintendo-Konsole ab: mit preisgekröntem Gameplay, inklusive Player Impact Engine, HD-Grafik und über 500 lizenzierten Vereinen. Herausgekommen ist ein Fußballspiel, bei dem Spieler aller Erfahrungsstufen mitmachen können.

Familien spielen im Koop-Modus zusammen: Ein Spieler fungiert als Trainer, bis zu vier andere gehen auf den Platz. Die Team-Management-Steuerung wartet mit einem interaktiven Radar auf, auf dem man Spieler anweisen kann, Angriffsbemühungen oder die Abwehr zu unterstützen. Per Touchscreen gibt man eine neue Taktik vor, ändert die Formation oder wechselt aus, alles ohne Unterbrechung.

Möglichkeiten des Wii U GamePad werden ausgereizt



Dank des Features "Partie managen" erlebt man, wie aufregend es sein kann, die Spieler von der Seitenlinie aus anzuweisen und in der Halbzeitpause eine Ansprache zu halten. Jederzeit lässt sich auch ohne Pausieren auf Spielanalysen und Statistiken von Spielern zurückgreifen. Die Möglichkeiten des Wii U GamePad werden ausgereizt und ziehen einen direkt in die Action: Bei Standards einfach das GamePad anheben und durchschauen, um zu zielen, dann den Ball mit dem perfekten Schnitt versehen und ab geht es.

Wenn man das GamePad schüttelt, aktiviert man das Schießen per Touchscreen - ein "Draufhalten und Hoffen" gibt es nicht mehr. Stattdessen: erfrischende Präzision. Auch das Vernetzen und Interagieren mit Freunden wird hier so groß geschrieben wie bei keinem anderen FIFA-Titel. Man sieht, wenn Freunde online sind, kann sie zu einer Partie einladen und mit ihnen dank der Texteingabe über den Touchscreen in Echtzeit Nachrichten austauschen.

Player Impact Engine überzeugend



Das ausgezeichnete Gameplay der FIFA-Serie wurde für die WiiU angepasst. Die Player Impact Engine sorgt für korrekte physikalische Verhältnisse auf dem Platz: bei Körperkontakten sieht man unzählige Varianten und glaubwürdiges Verhalten. Mit dem Feature Precision Dribbling geht man gelassener ins Eins-gegen-eins, kann auch kreativ sein, wenn es eng wird, glänzt beim Flügelspiel und wenn man einen Gegner abschütteln will.

Die Partie lässt sich aus der Perspektive eines Spielers betrachten, somit bieten sich beim Ausführen von Freistößen neue Wege. Einfach das GamePad anheben und durchschauen, um zu zielen, den Ball anschneiden und ab geht es. Auch nach besser postierten Mitspielern kann man so Ausschau halten. Das GamePad schütteln, um die Schusszone zu aktivieren, dann den Bildschirm berühren, um den Ball genau aufs Tor zu bringen - und voilà! Absolute Kontrolle beim Schießen genießen.

Präziser Spielerwechsel



Man kann einen bestimmten Verteidiger übernehmen, indem man den Spieler auf dem Touchscreen antippt. So gibt es kein Vertun beim automatischen Spielerwechsel. Per Touchscreen nimmt man Gegner auch in Manndeckung: Einfach den Angreifer antippen, dann kümmert sich der nächste Verteidiger um ihn. Der Touchscreen ermöglicht mehr Kreativität auf dem Platz: entscheidende Pässe kommen ungemein genau, selbst lange Bälle lassen sich problemlos schlagen.

Wie man spielt - auf dem Feld, als Trainer oder beides - ist einem selbst überlassen. Im Koop-Modus agiert ein Spieler als Trainer und bis zu vier kicken. Über das Freunde-Tab interagiert man mit Freunden, selbst während man spielt. Dort sieht man auch, wer gerade online ist und kann per Texteingabe über den Touchscreen direkt Nachrichten austauschen. Über das GamePad hat man Zugriff auf alle wichtigen Team-Management-Optionen: Formationswechsel, Auswechslungen, Tausch von Spielerpositionen, Taktikänderungen bis ins kleinste Detail und sogar Anweisungen wie Manndeckungen sind möglich, ohne das Spiel zu pausieren.

Taktische Anweisungen über das interaktive Radar



Das interaktive Radar kann verwendet werden, um sämtliche eigene Spieler auf dem Platz zu steuern. So leitet man Vorstöße in Abwehrlücken ein oder ruft Verteidiger zurück. Als Trainer nimmt man die strategischen Zügel in die Hand, verfolgt die Partie und trifft mit dem GamePad wichtige Entscheidungen in Echtzeit.

In der Halbzeit versucht man in Einzelgesprächen Schlüsselspieler zu motivieren. All das funktioniert in den wichtigen Spielmodi, inklusive Turnier und Karriere. Falls nötig, kann man auch selbst als Spieler ins Geschehen eingreifen. Abgerundet wird das Paket mit über 500 lizensierten Vereinen und authentischen Stadien. Mehr Fußball geht nicht im eigenen Wohnzimmer.