ANZEIGE

Koblenz - Der Himmel hielt sich ebenso bedeckt, wie die heimischen Zuschauer, denn nur 2.107 Zuschauer fanden den Weg ins Stadion Oberwerth, wo die heimische TuS Koblenz im Rahmen der Feiern zum hundertjährigen Bestehen des Clubs auf den 1. FC Kaiserslautern traf.

FCK-Cheftrainer Marco Kurz hatte seine momentane Bestbesetzung aufgeboten, einzig verletzte Spieler und die Länderspielreisenden berücksichtigte er nicht.

Seine Schützlinge zeigten einen engagierten Auftritt und so sahen die Zuschauer eine recht muntere einseitige Partie und einen hochverdienten 2:1-Erfolg des Bundesligisten. Beide Tore für den Bundesligisten erzielte Richard Sukuta-Pasu.

FCK: Sippel, Dick (72. Lucas), Abel, Rodnei (46. Amedick), Bugera, Tiffert (72. Bilek), Sahan, Walch (63. Micanski), Sukuta-Pasu, De Wit, Kouemaha (63. Nemec)

Tore: 0:1 Sukuta-Pasu (19.); 0:2 Sukuta-Pasu (83.); 1:2 Nakai (90.)