ANZEIGE

Köln - Tag 2 in China: Nachdem die Mannschaft am Freitag in Peking gelandet war und ein erstes Training absolviert hatte, stand am Samstag das erste Testspiel des FC Bayern München an. Das Team von Pep Guardiola traf im Olympiastadion von Peking auf den FC Valencia. Außerdem erfahren Sie weiter unten, wie sich die Bayern auf die Partie vorbereitet haben.

Müller mit Doppelpack

Mit 4:1 gewinnt der FC Bayern München das Testspiel gegen den FC Valencia. Torschützen sind Robert Lewandowski und Thiago, Thomas Müller trifft doppelt. Für den FC Valencia trifft Rodrigo. Hier geht es zum Spielbericht.

Auf ins Stadion

Im Anschluss geht es für die Mannschaft ins Olympiastadion - die Partie startet um 13.35 Uhr deutscher Zeit. In Peking ist es dann sechs Stunden später, also bereits 19.35 Uhr.

Partie vor der Partie

Für Philipp Lahm und Thomas Müller steht ein sportliches Match auf dem Plan. In einer Partie Tischtennis treten die beiden gegen den Tischtennis-Star Liu Guoliang an und schlagen sich noch nicht mal schlecht. Spaß haben beide sichtlich an der Partie.

Pause bis zum Spiel

Im Anschluss an das Anschwitzen geht es für die Profis zurück ins Hotel, eine kurze Ruhepause bevor es dann zur Partie ins Stadion geht. Auch im Mannschaftshotel warten die Fans auf ihre Idole und versuchen einen Blick auf die Spieler zu erhaschen. Für den Nachmittag sind kleinere Promo-Termine geplant.

Frühes Training

Für Trainer Pep Guardiola ist die Reise nach China ein wichtiger Bestandteil seiner Vorbereitung: "Alle großen Mannschaften der Welt gehen in der Sommervorbereitung nach Asien oder Amerika."

Dazu gehört auch das ein oder andere Testspiel - heute tritt der Rekordmeister im Olympiastadion in Peking gegen die Champions-League-Mannschaft aus Valencia an. Mit einer frühen Trainingseinheit bereiteten sich die Bayern-Stars auf die Partie vor.

Begeisterung am ersten Tag

Die Begeisterung der chinesischen Fans ist groß. Am Flughafen standen rund 1000 Menschen und begrüßten das Team mit Plakaten und Fan-Gesängen. Gestern Nachmittag ging es nach einer Pressekonferenz zum ersten Training ins Stadion. Auch hier bejubelten die Chinesen Philipp Lahm, Robert Lewandowski und Co. Der Kapitän zeigt sich beeindruckt: "Es ist schön zu sehen, dass es überall auf der Welt Fans des FC Bayern gibt."

Bildergalerie: Tag 1 des FC Bayern in China