ANZEIGE

Köln – Tag 6 in China: Der FC Bayern München hat Shanghai verlassen und ist in Guangzhou gelandet. Dort steht am Donnerstag ein Testspiel gegen den chinesischen Meister auf der Agenda. bundesliga.de berichtet, was die FCB-Profis in der Zwischenzeit so alles erleben.

Tag 6 neigt sich dem Ende entgegen

Die Bayern haben es am Tag 6 der China-Reise bei der Ankunft in Guangzhou gemächlich angehen lassen. Eine lockere Trainingseinheit stand lediglich auf dem Programm. Thomas Müller, Philipp Lahm und Manuel Neuer begrüßten am Abend noch einige Fans. Am Donnerstag hat Pep Guardiola die Einheit am Vormittag übrigens abgesagt. Abends steht dann das Testspiel gegen Guangzhou Evergrande auf der Agenda.

Erstes Training

Im Tianhe-Stadion in Guangzhou bittet Pep Guardiola gleich mal zur Trainingseinheit. Nicht dabei: Thomas Müller, Philipp Lahm, Thiago und Medhi Benatia, die alle im Hitel regenerieren.

Pressekonferenz mit Guardiola

Zum letzten Testspiel gegen den chinesischen Meister Guangzhou Evergrande kündigte der Bayern Coach an: "Die Fans werden morgen unsere großen Spieler sehen. Ich weiß aber noch nicht wie viele Minuten." Besonderes Lob hatte er dabei auch für Neuzugang Douglas Costa übrig: "Er hat zwei gute Spiele gemacht, wir sind zufrieden. Seine Qualität liegt im Eins-gegen-Eins."

Toller Empfang

Auch in der chinesischen Metropole Guangzhou gibt es offensichtlich den ein oder anderen Bayern-Fan.

Tschüss Shanghai – Hallo Guangzhou!

Gegen 8:00 Uhr MESZ ist die Boeing 747 mit den Bayern-Spielern in Guangzhou gelandet.

Das Müller-Tagebuch

Thomas Müller fasst Tag 5 in China noch einmal in 1:23 Minuten zusammen.

Rückblick: Zwischen Klassik und Rock

In China wandelt der FC Bayern auch auf musikalischen Pfaden. Während sich David Alaba am Flügel ein Stelldichein mit dem Star-Pianisten Lang Lang gibt, stehen Thomas Müller und Manuel Neuer eher auf die härteren Töne und haben sich stattdessen mit dem Bassisten von Linkin Park getroffen.

Tag 5 der Bayern in China

Bildergalerie: Der FC Bayern in China