ANZEIGE

Köln - Endlich wieder Derbyzeit! Am Samstag geht es auf Schalke wieder um die sportliche Vorherrschaft im Ruhrgebiet. Das Derby am 6. Spieltag der Saison 2014/15 ist das 85. Aufeinandertreffen der beiden Ruhrpott-Rivalen FC Schalke 04 und Borussia Dortmund in der Bundesliga. Im Vorfeld hat bundesliga.de eine Menge Zahlen zu dem heißen Duell gesammelt.

Splitter zum Derby

  • Dem FC Schalke gelang der höchste Sieg gegen Borussia Dortmund am 10.12.1985. Damals siegten die Knappen zuhause mit 6:1. Der BVB feierte am 26.02.1966 mit einem 7:0-Heimsieg den größten Erfolg im Derby.
  • Schalke erzielte in den letzten 8 Heimspielen gegen Dortmund immer mindestens ein Tor, kassierte aber auch immer mindestens ein Gegentor.
  • Nur gegen den BVB und Frankfurt trennte sich Schalke zu Hause schon 6-mal torlos.
  • Dortmund gewann 3 der letzten 4 Gastspiele auf Schalke.
  • Bei keinem Klub feierte Dortmund auch insgesamt so viele Siege wie auf Schalke (12).
  • Unter Jürgen Klopp ist die Bilanz in Gelsenkirchen knapp positiv (3-1-2).
  • Beim Ruhrpott-Derby fallen durchschnittlich 3,0 Tore, das liegt annähernd im Bundesliga-Durchschnitt (3,1 Tore pro Spiel).

Es gab mehr Gelbe Karten im Ruhrpott-Derby: Insgesamt gab es 280 Gelbe Karten, das sind 3,3 pro Spiel (Liga 2,5). Platzverweise gab es mit 13 durchschnittlich viele, das sind 0,15 Platzverweise pro Spiel (Liga 0,13).

  • Bei den Strafstößen gibt es einen Unterschied: zwischen Schalke und Dortmund wurden im Schnitt 0,24 Strafstöße verhängt, der Ligaschnitt liegt bei 0,28 Strafstößen pro Spiel.
  • 54.562 Besucher sahen durchschnittlich das Derby (Liga: 28.359).
  • Schalke verursachte gegen kein Team so viele Elfmeter wie gegen den BVB (14), bekam selbst erst 6 zugesprochen.
  • Eine echte Serie gibt es derzeit nicht im Ruhrpott-Derby, beide Teams entschieden von den letzten 10 Duellen 4 für sich.
  • Von den 13 Platzverweisen bei dieser Paarung (11 zwischen 2000 und 2010) gab es 8 gegen Schalke und nur 5 gegen Dortmund.

Die Gesamtbilanz aus Schalker Sicht

Spiele

Siege

Remis

Niederlagen

Torverhältnis

84

29

25

30

119:129

Die Heimbilanz aus Schalker Sicht

Spiele

Siege

Remis

Niederlagen

Torverhältnis

42

18

12

12

73:57

Facts zu Spieler und Trainern

Felipe Santana war im Sommer 2013 der erste Spieler seit Andreas Möller im Jahre 2000, der von Dortmund zu Schalke wechselte (95 Bundesliga-Spiele, 6 Tore für den BVB)

Kevin-Prince Boateng bestritt in der Rückrunde 2008/09 10 BL-Spiele für den BVB (kein Tor)

  • Christian Clemens verlor all seine 5 Bundesliga-Spiele gegen Dortmund (4 mit Köln).
  • Klaas-Jan Huntelaar erzielte gegen den BVB sein 1. Bundesliga-Tor (19. September 2010).
  • Ralf Fährmann und Jefferson Farfan feierten ihr Bundesliga-Debüt am 13. September 2008 in Dortmund (der Peruaner traf dabei auch gleich beim 3:3); im Trikot von Frankfurt wehrte Fährmann 2011 in Dortmund 2 Strafstöße in einem Spiel ab (von Barrios & Dede).

Jürgen Klopp verlor fast die Hälfte seiner Bundesliga-Spiele gegen Schalke (8 von 18); Klopp steht vor seinem 13. Derby als BVB-Coach, zieht an Ottmar Hitzfeld vorbei; mehr Derby-Erfahrung hat nur Huub Stevens.

  • Adrian Ramos verlor all seine 6 Bundesliga-Spiele gegen Schalke (alle mit Hertha).
  • Roman Weidenfeller gab sein Bundesliga-Debüt gegen S04 (am 4. November 2000 für Kaiserslautern).
  • Shinji Kagawa schnürte seinen ersten Doppelpack auf Schalke (beim 3:1 am 19.9.10); der Japaner gewann alle 3 Derbys gegen S04.
  • Einige Dortmunder haben in der Jugend für S04 gespielt: Bonmann, Gündogan, Harder, Sarr.