ANZEIGE

Junioren-Nationalspieler Eugen Polanski entwickelt sich beim spanischen Erstligisten FC Getafe immer mehr zum Führungsspieler.

Der 22-Jährige, bei Bundesliga-Aufsteiger Borussia Mönchengladbach in der vergangenen Saison nur Bankdrücker, bekam in den spanischen Medien nach seiner starken Vorstellung beim 1:1 beim FC Barcelona Bestnoten und wurde mehrfach als Spieler des Spiels ausgezeichnet.

Viel Lob für Polanski

"Getafe hielt durch dank der kolossalen Maloche von Polanski, der die Aktionen im Mittelfeld leitete", schrieb Marca über den Auftritt des defensiven Mittelfeldspielers. El Mundo Deportivo meinte: "Polanski war der Bauarbeiter im zentralen Mittelfeld." Und der Radiosender Cadena Ser betonte: "Polanski war einfach überall zu finden."

Der gebürtige Pole Polanski war im Sommer von Mönchengladbach zum spanischen Pokalfinalisten gewechselt. Der ehemalige Kapitän der U21-Nationalmannschaft unterschrieb einen Vierjahresvertrag und ersetzte beim Madrider Vorortclub den spanischen Nationalspieler Ruben de la Red, der zu Real Madrid zurückkehrte.