ANZEIGE

Mainz - Der 1. FSV Mainz 05 hat sich mit dem FC Getafe bereits lange vor dem Ende der vertraglich zugesicherten Optionsfrist auf einen endgültigen Transfer von Eugen Polanski im kommenden Sommer geeinigt. Der vom Bundesligisten im Juli 2009 für zwei Jahre vom spanischen Erstligisten ausgeliehene Mittelfeldspieler erhält in Mainz ab Juli 2011 einen Anschlussvertrag bis zum Jahr 2014.

Über die Ablösemodalitäten vereinbarten beide Klubs Stillschweigen.

Freude über kurzfristige Lösung

"Der FC Getafe hat sich um eine kurzfristige Lösung in der Frage des Transfers von Eugen Polanski bemüht. Wir sind sehr froh, dass wir zu dieser frühzeitigen Einigung gekommen sind", sagt Christian Heidel, Manager des 1. FSV Mainz 05. "Eugen Polanski hat sich in den vergangenen anderthalb Jahren als fester Bestandteil in der Mannschaft etabliert. Wir freuen uns, dass wir nun langfristig auf ihn zählen können."

"Mainz 05 ist ein ausgezeichneter Verein für mich. Die sportliche Perspektive des Vereins stimmt, ab der nächsten Saison spielen wir in einem tollen neuen Stadion und privat fühle ich mich mit meiner Familie in der Region sehr wohl", sagt Eugen Polanski. "Ich freue mich, dass wir den Transfer so frühzeitig über die Bühne bringen konnten, das gibt mir über den Sommer hinaus Planungssicherheit."