ANZEIGE

Frankfurt/Main - Theofanis Gekas ist so etwas wie die Lebensversicherung von Eintracht Frankfurt. Mit seinen elf Treffern sorgte der Grieche in der laufenden Saison bislang dafür, dass sich die Hessen in ungewohnt hohen Tabellenregionen aufhalten.

Vor dem Duell beim FC Bayern München äußert sich Gekas im bundesliga.de-Interview über seine wiedererlangte Treffsicherheit, den guten Lauf der Eintracht und die unberechenbare Bundesligasaison.

bundesliga.de Herr Gekas, die Eintracht spielt, trotz des Ausrutschers gegen Hoffenheim, bislang eine bemerkenswert starke Saison. Hätten Sie damit gerechnet, als Sie im Sommer nach Frankfurt wechselten?

Gekas: Ja, denn ich wusste um die Qualität in unserer Mannschaft. Wenn wir alle Mann an Bord haben, dann ist es schwer, uns zu schlagen.

bundesliga.de Auch persönlich läuft es für Sie wieder richtig rund. Mit elf Treffern führen Sie derzeit sogar die Torschützenliste der Bundesliga an. Worauf führen Sie Ihre aktuelle Treffsicherheit zurück?

Gekas: Weil ich von meinen Mitspielern gut eingesetzt werde und von ihren guten Zuspielen profitiere.

bundesliga.de Sie waren 2007 Torschützenkönig der Bundesliga, danach in Leverkusen und Berlin aber nicht mehr so treffsicher. Welche Faktoren spielen für Sie eine Rolle, damit Sie Ihre volle Leistungsfähigkeit entfalten können?

Gekas: Ich muss mich wohlfühlen und das Vertrauen von Trainer, Mannschaft und Fans spüren. All das ist hier bei der Eintracht gegeben.

bundesliga.de Glauben Sie, dass Sie zum zweiten Mal Bundesliga-Torschützenkönig werden können? Oder spielt das für Sie keine große Rolle?

Gekas: Es wäre schön, klar. Aber das spielt für mich keine große Rolle. Wichtig ist, dass wir als Mannschaft erfolgreich sind und am Ende in der Tabelle so weit wie möglich in der oberen Hälfte zu finden sind.

bundesliga.de Am kommenden Samstag gastiert die Eintracht beim FC Bayern. Frankfurt liegt in der Tabelle einen Rang vor den Münchnern. Rechnen Sie sich Chancen aus, dass das auch nach dem Spiel noch so bleibt?

Gekas: Bayern ist Favorit, zumal wir ja auch einige gesperrte Spieler ersetzen müssen. Aber wir trauen uns durchaus eine Überraschung zu, werden alles geben, um die Bayern zu ärgern.

bundesliga.de Was trauen Sie der Eintracht in dieser Saison noch zu? Ist vielleicht sogar ein Europa-League-Platz drin?

Gekas: In dieser Saison tun sich die vermeintlichen Favoriten sehr schwer. Um einen internationalen Platz zu erreichen, muss es für uns optimal laufen. Wenn wir von Ausfällen wichtiger Spieler verschont bleiben und weiter punkten, dann ist vieles möglich.

bundesliga.de Die aktuelle Spielzeit hält viele Überraschungen parat. Neben Frankfurt spielen auch Dortmund, Mainz, Hannover oder Freiburg weit über den Erwartungen - während sich vermeintliche Top-Teams wie Schalke oder Stuttgart schwer tun. Wie bewerten Sie die bisherige Saison insgesamt?

Gekas: Die Bundesliga ist sehr ausgeglichen und ich denke, dass macht sie so attraktiv für die Fans. Ich finde es interessant, dass die Tabelle so bunt durcheinander gewirbelt ist.

bundesliga.de Glauben Sie, dass der FC Bayern - mit 14 Punkten Rückstand auf Dortmund - noch Titelchancen besitzt?

Gekas: Wenn Dortmund so weiter spielt wie bisher, wird es schwer, sie da oben wegzuholen. Den Bayern traue ich immer alles zu, aber dazu muss Dortmund einen Einbruch bekommen.

Die Fragen stellte Johannes Fischer