München - Bei der Wahl zum "Spieler des 26. Spieltags" hat Borussia Dortmund in Person von Henrikh Mkhitaryanden ersten kleinen Derby-Sieg einfahren. Der Dortmunder siegte, Schalkes Leon Goretzka landet auf Rang 2. 

Mit einem deutlichen Vorsprung setzte sich Mkhitaryan am Ende durch. 36,77 Prozent der User stimmten für den Mittelfeldspieler (zum Wahlergebnis). Der Armenier lief am meisten und bereitete beim 3:0-Erfolg in Hannover zwei Treffer vor.

Fleißiger Goretzka auf Rang 2

Mit 19,23 Prozent der Stimmen wählten die User Leon Goretzka auf Rang 2. Der 19-Jährige war an acht Torschüssen und an allen drei Schalker Toren beteiligt: Das 1:0 erzielte er per Distanzschuss selbst, den Freistoß zum 2:0 holte er heraus und auch beim 3:1 war er beteiligt. Außerdem war Goretzka enorm fließig, er legte 11,9 Kilometer zurück - Schalker Bestwert.

Drei Torschützen und ein Sprinter

Den Sprung aufs Treppchen schaffte auch Admir Memedi mit 14,01 Prozent der Stimmen. Der Angreifer gewann mit dem SC Freiburg das wichtige Abstiegsduell gegen Werder Bremen mit 3:1. Mehmedi erzielte sein achtes Saisontor und gab zudem die meisten Torschüsse ab.

Ähnliche Statistiken hat auch Juan Arango von Borussia Mönchengladbach vorzuweisen. Der Mittelfeldmann sammelte gegen Hertha BSC zwei Scorer-Punkte (ein Tor, eine Vorlage) und hatte ebenfalls die meisten Torschüsse vorzuweisen. Mit 13,21 Prozent der Userstimmen verpasste Arango das Podest nur knapp.

Rang 5 geht an Tranquillo Barnetta (10,27 Prozent). Der Schweizer brachte seine Eintracht mit 1:0 in Führung und traf damit erstmals seit über drei Jahren in der Bundesliga. 6,52 Prozent wählten Ibrahima Traore vom VfB Stuttgart. Der Flügelspieler zog die meisten Sprints an (30) und bereitete den entscheidenden Treffer beim "Sechs-Punkte-Spiel" gegen den HSV vor.