ANZEIGE

Eiszeit in Madrid: Nach der dritten Niederlage des spanischen Rekordmeisters Real Madrid und dem Absturz auf Platz 4 in der Primera Division steht Trainer Bernd Schuster ein ungemütlicher Winter ins Haus.

"Real friert in Getafe fest", titelte das Sportblatt "AS" nach dem 1:3 (0:1) der Königlichen bei Schusters Ex-Club FC Getafe mit dem starken Ex-Gladbacher Eugen Polanski.

Die Sporttageszeitung "Marca" ergänzte: "Getafe tanzte mit Madrid. Die Mannschaft ist eine Ruine."

Polanski hadert

Der Druck auf Schuster dürfte nun zunehmen, doch der Coach nahm die überraschende Pleite gelassen hin. "Diese Niederlage tut nicht weh", sagte er zur Verblüffung seiner Zuhörer, "ich habe sie kommen sehen." Für seine Mannschaft hatte der "blonde Engel" indes einigen Spott übrig. "Wir hatten überhaupt keine Ideen. Getafe dagegen war spektakulär, das Ergebnis ist noch zu niedrig ausgefallen."

Vor 14.000 Zuschauern brachten zwei frühe Gegentore in beiden Halbzeiten Real ins Hintertreffen. Der Uruguayer Juan Angel Albin traf in der dritten und 47. Minute. Nach dem Anschlusstreffer durch Javier Saviola (55.) machte der eingewechselte Ikechukwu Uche mit dem 3:1 acht Minuten vor Schluss alles klar. Polanski hatte in der 63. Minute Pech mit einem Schus an den Innenpfosten und wurde nach einer guten Leistung wenig später ausgewechselt.

"Wir haben toll gespielt und waren einfach besser als Real. Es ist nur schade, dass mein Schuss nicht reingegangen ist. Gegen Real zu treffen, wäre die Krönung gewesen", sagte der 22-Jährige. In den spanischen Sportblättern wurde er durchweg mit 2 und somit als einer der besten Spieler der Begegnung benotet.

Metzelder weiter auf der Bank

Christoph Metzelder hat es bei Real dagegen weiter schwer. Er saß 90 Minuten auf der Bank, obwohl sich Madrids Verletztenliste mit den Ausfällen von Wesley Sneijder, Pepe und Miguel Torres auf jetzt zehn Namen verlängerte. Bundestrainer Joachim Löw machte Metzelder, den er zuletzt nicht berücksichtigte, umgehend via Bild am Sonntag Druck: "Wenn Christoph zurück zur Nationalmannschaft will, dann muss er spielen - entweder bei Real oder bei einem anderen Verein."

Der Ex-Hamburger Rafael van der Vaart durfte immerhin ab der 17. Minute für seinen verletzten Landsmann Sneijder ran - und bekam für seine beschämende Leistung von "AS" die Note 6. "Für so eine Misere gibt es kein Geld", höhnte Marca und spielte damit auf das "Weihnachtsgeld" von 120.000 Euro an, das Präsident Roman Calderon für eine Serie von sieben Siegen bis zum Jahresende ausgelobt hatte.

Real fiel in der Tabelle von Platz zwei auf vier zurück und hat bereits sechs Punkte Rückstand auf Tabellenführer FC Barcelona (32).

"Barca" weiter souverän

Die Katalanen setzten sich im Spitzenspiel locker beim FC Sevilla mit 3:0 (1:0) durch. Der 14. Saisontreffer von Samuel Eto'o (20.) sowie die Treffer Nummer acht und neun von Superstar Lionel Messi (78./90.+2) machten den zehnten Saisonsieg für Barca gegen zehn Gastgeber (Rot gegen Luis Fabiano, 85.) perfekt.

"Messi nimmt Sevilla auseinander", schrieb AS dazu. Doch Coach Pep Guardiola dämpfte die Euphorie. "Der Sieg war nur ein Schritt in die richtige Richtung. Es ist erst November, da gibt es noch keinen Meister", sagte er.

An Real vorbei zogen am Sonntagabend auch Vizemeister FC Villareal und der FC Valencia, der Noch-Club des deutschen Torhüters Timo Hildebrand. Villareal ist nach dem 2:1 bei Schlusslicht Recreativo Huelva mit 28 Punkten nun Zweiter vor Valencia (27), das gegen Betis Sevilla zu einem 3:2-Heimsieg kam.

Die Spiele im Überblick:

FC Getafe - Real Madrid 3:1
Tore: 1:0 Albin (3.), 2:0 Albin (47.), 2:1 Saviola (55.), 3:1 Uche (82.)

FC Sevilla - FC Barcelona 0:3
Tore: 0:1 Eto'o (20.), 0:2 Messi (79.), 0:3 Messi (90.)
Rot: Fabiano (86./Sevilla)

Athletic Bilbao - CD Numancia 2:0
Tore: 1:0 Llorente (6.), 2:0 Llorente (30.)
Gelb-Rot: Etxeita (90.)

Espanyol Barcelona - Sp. Gijon 0:1
Tor: 0:1 Carmelo (29.)

Real Valladolid - RCD Mallorca 3:0
Tore: 1:0 Calvo (28.), 2:0 Dorado (55.), 3:0 Goitom (65.)

UD Almeria - La Coruna 0:1
Tor: 0:1 Verdu (77.)
Rot: Negredo (51./Almeria)

FC Malaga - CA Osasuna 4:2
Tore: 1:0 Apono (55./FE), 2:0 Boha (61.), 2:1 Nekounam (79.), 2:2 Flano (80.), 3:2 Luque (83.), 4:2 Eliseu (90.)

R. Huelva - FC Villarreal 1:2
Tore: 0:1 Cazorla (26.), 0:2 Ibagaza (44.), 1:2 Adrian (83./Elfm.)

FC Valencia - Real Betis 3:2
Tore: 1:0 Villa (10.), 2:0 Mata (20.), 2:1 Juanma (56.), 2:2 Emana (64./Elfm.), 3:2 Baraja (73.)
Rot: Marchena (64./Valencia)

A. Madrid - Racing Santander 4:1
Tore: 0:1 Tchite (7./Elfm.), 1:1 Simao (20.), 2:1 Agüero (33.), 3:1 Forlan (77.), 4:1 Forlan (80.)
Rot: Navas (32./Racing)