ANZEIGE

Leverkusen - Die Verletzung von Nationaltorwart Rene Adler zwang Bayer Leverkusen dazu, kurzfristig Ersatz zu besorgen. Im Ländle wurden die Rheinländer fündig und taten einen Glücksgriff: Bernd Leno.

Zunächst allerdings nur auf Leihbasis bis zum Jahresende gekommen, hat der 19-Jährige hat in seiner noch kurzen Bundesligakarrierre so überzeugt, dass Bayer ihn vom VfB Stuttgart ablöste und ihm einen Vertrag bis 2017 gab.

Der Teenager war fraglos die Entdeckung in der Hinrunde, der nach Einsätzen in der zweiten VfB-Mannschaft in der 3. Liga plötzlich zum Stammkeeper bei Bayer avancierte und sogar auf der Champions-League-Bühne sein Können zeigen durfte.

"Ich bin dem Club dankbar, dass er mir die Chance gegeben hat. Dieses Vertrauen möchte ich zurückzahlen", sagte der Keeper. Auch dank Leno schaffte Bayer den Einzug ins Achtelfinale der Champions League und trifft im neuen Jahr auf den FC Barcelona. Wer Leno vor einigen Monaten gesagt hätte, er spiele in 2012 gegen den Champions-League-Sieger, der wäre wohl für verrückt erklärt worden.

Hier geht's zurück zur Übersichtsmeldung!