ANZEIGE

Exakt 100 Tage nach seinem Kahnbeinbruch hat der deutsche Nationaltorhüter Robert Enke sein Comeback im Dress von Bundesligist Hannover 96 gegeben.

Der 31-Jährige konnte sich beim 2:1 (0:1)-Testspielsieg gegen Zweitligist FC Augsburg im Rahmen des Trainingslagers an der portugiesischen Algarve erstmals wieder zwischen den Pfosten der Niedersachsen auszeichnen.

96 dreht Partie

Enke hatte seit dem 8. Oktober vergangenen Jahres kein Spiel mehr bestritten, nachdem er im Training der Nationalmannschaft bei einem Schuss von Philipp Lahm einen Kahnbeinbruch erlitten hatte. Danach musste er seinen Platz im deutschen Tor kampflos dem Leverkusener Rene Adler überlassen.

Vor gut 50 Zuschauern im Stadion Vila Real de St. Antonio präsentierte sich 96 vor allem in der ersten Hälfte gelegentlich unkonzentriert. Somit ging Augsburg folgerichtig in Führung. Bereits in der 10. Spielminute netzte Sandor Torghelle nach einem Eckball mit dem Kopf ein.

Erst im zweiten Durchgang fanden die Niedersachsen zu ihrem Spiel und kamen durch Treffer von Jiri Stajner (52.) und Bastian Schulz (74.) noch zum Sieg. Hannover ist noch bis Dienstag im Trainingslager in Portugal.

Hannover 96: Enke - Pinto, Fahrenhorst, Eggimann, Tarnat - Balitsch (78. Ernst), C. Schulz (64. B. Schulz), Rosenthal (69. Schmiedebach), Huszti - Hanke (56. Zizzo), Stajner

FC Augsburg: Neuhaus - Kern, Möhrle, Sinkalla, L. Müller - Hdiouad, Mölzl, Straß, Werner - Thurk, Torghelle

Tore: 0:1 Torghelle (10.), 1:1 Stajner (50.), 2:1 B. Schulz (73.)