ANZEIGE

Gleich drei verletzungsbedingte Ausfälle muss der FC Energie Cottbus in seinem Trainingslager in Zypern zu Wochenbeginn verkraften. Im Vormittagstraining verletzte sich Cagdas Atan am linken Knöchel und musste zum Röntgen ins Hospital von Larnaca.

Eine genaue Diagnose steht zur Stunde noch aus. Der Innenverteidiger war bei einem Zweikampf umgeknickt.

Nicht im Mannschaftstraining stehen derzeit ebenfalls Kapitän Timo Rost und Stiven Rivic. Rost laboriert an einer Fußprellung, wird jedoch kurzfristig wieder mit dem Team trainieren können. Anders sieht es bei Stiven Rivic aus.

Rivic droht Abreise

Beim 23-Jährigen ist eine Oberschenkelverletzung aus der Hinrunde wieder aufgebrochen. Gut möglich, dass Stiven Rivic deshalb das Trainingslager vorzeitig verlässt und zur Behandlung zurück nach Deutschland fliegt.

Weil der Trainingskader von Bojan Prasnikar in Zypern nach den drei Ausfällen und der Ausleihe von Igor Mitreski zu Germinal Berschot nur noch 18 Spieler umfasst, prüft Manager Steffen Heidrich zur Stunde die Nachreise von Dusan Vasiljevic.

"Mit nur 18 Spielern lassen sich bestimmte Trainingsformen kaum trainieren. Es würde absolut Sinn machen, einen Spieler nachzunominieren", so Steffen Heidrich.