ANZEIGE

Köln - Auch wenn der Deutsche Meister schon lange feststand: Das Saisonfinale 2016/17 war spektakulär, es war hoch emotional. Besonders vier Geschichten sind nach dem 34. Spieltag im Gedächtnis geblieben.

>>> Hol Dir jetzt die offizielle Bundesliga-App

Drei davon handeln von Bundesliga-Stars, die in ihren Clubs zu Legenden geworden sind. Philipp Lahm und Xabi Alonso beim FC Bayern München, Klaas-Jan Huntelaar beim FC Schalke 04. Alonso und Lahm verabschiedeten sich am letzten Spieltag, Huntelaar schon am vorletzten, von ihren Clubs, von ihren Anhängern, die ihnen über Jahre zugejubelt haben. Bei den beiden Bayern-Stars folgt, nach Muster-Karrieren, in denen sie fast alle großen Titel gewannen, die es zu gewinnen gibt, das Karriereende. Huntelaar hängt noch ein paar Jahre dran, bei seinem Heimatclub Ajax Amsterdam.

Pure Freude in Köln

Am Rhein war das Gegenteil der Fall. Hier hieß es nicht Abschied nehmen, sondern: Angekommen! Und zwar in der Europa League. Nach 25 Jahren schaffte der 1. FC Köln das, was ihm vor der Saison nur die wenigsten zugetraut hatten: Den Einzug ins internationale Geschäft. Die Folge: Pure Eskalation - im positiven Sinne! Im Stadion, in der Kabine, auf den Straßen der Stadt: Die Kölner Spieler und Fans versetzten die Domstadt in puren rot-weißen Freudentaumel.

Alle vier Geschichten gibt es mit starken Aufnahmen oben im Video. Gänsehaut pur!