ANZEIGE

Nach dem kämpferisch überzeugenden 0:0 in Hamburg entspannt sich die Personalsituation bei Hanniover 96 zum richtigen Zeitpunkt.

Trainer Mirko Slomka hat wieder einige Trümpfe mehr auf der Hand: Die zuletzt ausgefallenen Arouna Koné und Elson sind unter der Woche wieder voll ins Mannschaftstraining eingestiegen und werden am Samstag wohl auch beginnen.

Balitsch nach Sperre wieder im Kader

Lediglich Leon Andreasen, der sich auf dem Trainingsplatz versuchte, diverse Übungen jedoch mehrmals vorzeitig abbrechen musste, wird nicht zur Verfügung stehen. Für ihn könnte Hanno Balitsch nach Gelb-Rot-Sperre zurück ins Team rutschen.

Neben den Langzeitverletzten werden weiterhin Constant Djakpa (Meniskusriss), Altin Lala (Außenbandzerrung) sowie der gesperrte Jiri Stajner ausfallen. Der zurückgekehrte und in der Kabine mit viel Beifall begrüßte Mikael Forssell ist gegen die Schalker noch keine Option. Der finnische Stürmer soll laut Slomka zunächst noch einige Übungen mit der Mannschaft absolvieren. Der Coach hofft, "dass Mikael uns in der finalen Saison-Phase noch helfen kann."