ANZEIGE

Im Heimspiel gegen Hannover 96 wird Daniel Schwaab am Samstag erneut zuschauen müssen. Die Sperre gegen den Rechtsverteidiger von Bayer 04 Leverkusen wurde vom Bundesgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) am Donnerstag (22. April) bestätigt. Damit bleibt Schwaab nach seiner Roten Karte in Frankfurt für drei Partien gesperrt und steht seinem Cheftrainer Jupp Heynckes erst wieder für das Heimspiel gegen Hertha BSC Berlin am nächsten Samstag zur Verfügung.

Bayer 04 hatte gegen das Urteil sowohl beim DFB-Sportgericht als auch beim Bundesgericht Einspruch eingereicht und dabei auf die bisher so tadellose Karriere von Schwaab verwiesen.

Spielen Sie mit dem Tabellenrechner die Entscheidungen im Titelrennen und im Abstiegskampf selbst durch!