ANZEIGE

Der Einsatz von Michael Ballack im WM-Qualifikationsspiel der deutschen Nationalmannschaft am Mittwoch in Mönchengladbach gegen Wales (ab 20:30 Uhr im Live-Ticker) ist äußerst fraglich.

Der DFB-Kapitän konnte am Montagabend wegen einer Verletzung an der rechten Wade nicht am Training des Vize-Europameisters in Düsseldorf teilnehmen und wurde stattdessen im Mannschaftquartier intensiv behandelt. Nach Angaben von DFB-Arzt Josef Schmitt ist eine genaue Prognose für Mittwoch noch nicht möglich.

Rolfes oder Frings?

Der 32-jährige Ballack, der in der Vergangenheit schon öfter mit Wadenproblemen zu kämpfen hatte, zog sich die neuerliche Blessur am vergangenen Samstag beim 2:1 im WM-Qualifikationsspiel gegen Russland in Dortmund zu.

Sollte der England-Legionär vom FC Chelsea für die Begegnung am Mittwoch ausfallen stünden in dem Bremer Torsten Frings und dem Leverkusener Simon Rolfes zwei Alternativen parat.

Ballack hatte verletzungsbedingt bereits in den ersten drei Länderspielen der DFB-Auswahl nach der EURO gegen Belgien, Liechtenstein und Finnland gefehlt. Nach dem Rauswurf von Kevin Kuranyi und der Verletzung von Ballack konnte Bundestrainer Joachim Löw am Montagabend lediglich mit zwei Torhütern und 16 Feldspielern trainieren.