ANZEIGE

Der VfL Wolfsburg und der japanische Club Vissel Kobe haben sich auf einen Transfer des japanischen Nationalspielers Yoshito Okubo geeinigt.

Der Stürmer soll beim VfL einen Vertrag über zweieinhalb Jahre bis zum 30. Juni 2011 erhalten. Der 26-Jährige bestritt bislang 33 Länderspiele für Japan, in denen er fünf Tore erzielte.

Okubo: "Es ist eine Ehre für mich"

"Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit einem Spieler, den ich schon länger im Auge habe. Aufgrund seiner Fähigkeiten im Offensivbereich ist er auf einigen Positionen einsetzbar und kann daher eine wichtige Rolle in der Mannschaft ausfüllen. Ich bin sicher, dass er sich wohlfühlen und der Bundesliga und den Fans viel Freude bereiten wird", sagte VfL-Cheftrainer Felix Magath bei der offiziellen Vorstellung des Neuzugangs am Dienstag Nachmittag.

Yoshito Okubo, der nach Makoto Hasebe der zweite Japaner im Kader des VfL Wolfsburg ist, meinte: "Ich bin glücklich, in Wolfsburg zu sein. Es ist eine Ehre für mich, dass mich der Trainer schon so lange beobachtet. Ich werde seinen Erwartungen entsprechen und möchte mein Bestes für die Mannschaft geben."

Seit 2007 stand Yoshito Okubo, der beim VfL das Trikot mit der Nummer 8 erhält, bei Vissel Kobe unter Vertrag, zuvor war er zweimal für Cerezo Osaka aktiv und erzielte in insgesamt 116 Spielen 57 Tore. In der Saison 2005/2006 wurde er zu RCD Mallorca ausgeliehen (39 Spiele, 5 Tore).