ANZEIGE

München - Die Vorbereitung geht in die letzte Phase - die Bundesliga-Clubs proben den Ernstfall. bundesliga.de präsentiert alle Testspielergebnisse der Erstligisten vom 27. Juli im Überblick.

FC Ingolstadt 04 - 1. FC Nürnberg 2:2

Der 1. FC Nürnberg bleibt in der Vorbereitung auf die neue Bundesligasaison ungeschlagen. Im siebten Testspiel musste sich der Club aber vier Wochen vor dem Saisonstart im Oberhaus mit einem 2:2 (1:0) beim Zweitligisten FC Ingolstadt zufrieden geben, der eine Woche vor seinem ersten Saisonspiel gegen Energie Cottbus eine gute Partie zeigte. Dabei traf der frühere Nürnberger Christian Eigler, der erst in diesem Sommer vom FCN nach Ingolstadt gewechselt war, zweimal (54., 67.) gegen seinen früheren Arbeitgeber. Für die Gäste war Neuzugang Timo Gebhart zweimal per Foulelfmeter (37., 57.) erfolgreich.

Anschließend ging es für die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking nach Österreich, wo in der kommenden Woche das zweite Trainingslager des 1. FC Nürnberg ansteht. Das Fazit des "Club"-Coaches: "Wir haben einige Räume aufgegeben, die man nicht aufgeben darf - deshalb fahren wir auch ins Trainingslager. Jetzt beginnt die heiße Phase."

FCI-Coach Tomas Oral: "Gerade was das Taktische anbelangt, standen beide Mannschaften in der ersten Halbzeit sehr gut, haben wenig zugelassen. Ich denke, dass wir einen guten Test hatten. Wobei man sagen muss, dass die Nürnberger in ihrer Vorbereitung noch nicht so weit sind. Wir dürfen das Spiel nicht zu hoch hängen. Es gibt viele Ansätze, wo wir uns noch verbessern müssen. Man hat aber wieder die Mentalität gesehen, die uns in der Rückrunde stark gemacht hat."

FC Ingolstadt 04: Özcan - da Costa, Biliskov, Gunesch, Schäfer - Matip (80. Knasmüllner), Groß - Leitl (64. Akaichi), Korkmaz (74. Uludag) - Eigler, Caiuby

1. FC Nürnberg: Stephan (16. Rakovsky) - Feulner, Kamavuaka, M. Antonio, Plattenhardt - Balitsch (62. Simons), Cohen - Wießmeier (62. Ngankam), Frantz (62. Esswein), Gebhart - Pekhart (46. Polter)

Tore: 0:1 Gebhart (37., FE), 1:1 Eigler (54.), 1:2 Gebhart (57., FE), 2:2 Eigler (67.)


1. FC Magdeburg - FC Schalke 04 0:5

Der FC Schalke 04 hat der tropischen Hitze getrotzt und im Testspiel beim 1. FC Magdeburg einen 5:0-Sieg errungen. In der MDCC-Arena konnten sich dreimal Edu sowie Jefferson Farfan und Teemu Pukki in die "königsblaue" Torschützenliste eintragen.

Die "Knappen" waren sofort präsent: Farfan, der Tranquillo Barnettas Hereingabe von der linken Seite nicht voll getroffen hatte, köpfte in der 16. Minute an den rechten Pfosten. Nur Sekunden später aber zappelte das Leder im Netz. Denn der hellwache Peruaner bugsierte den Ball im Nachsetzen über die Linie. Auch anschließend blieb Schalke am Drücker, schaffte es aber vor dem Seitenwechsel nicht mehr, den Ball ins gegnerische Tor zu bugsieren.

Dies änderte sich in Halbzeit zwei: Nach einem perfekt getimten Pass von Holtby schloss der eingewechselte Teemu Pukki aus zwölf Metern mit rechts erfolgreich ab (55.). Im direkten Gegenzug gelang dem Regionalligisten fast der Anschluss. Maik Koschwitz zielte im Liegen nur knapp neben den rechten Pfosten. Erfolgreicher war Edu in der 65. Minute auf der Gegenseite. Mustergültig von Pukki bedient, hatte der Brasilianer aus kurzer Distanz keine Mühe, den Ball ins leere Tor zu schieben.

Und die "Königsblauen" schlugen noch zweimal zu. Torschütze in der 79. Minute war abermals Edu, der den Ball geschickt in die linke Ecke schlenzte. Dem sehenswerten Treffer zum 4:0 aus Schalker Sicht war ein kluger Pass von Holtby voraus gegangen. Trotz des Doppelpacks war der Torhunger des Südamerikaners aber noch nicht gestillt. Denn vier Minuten vor dem Schlusspfiff netzte Edu abermals ein. Nachdem die Gastgeber bei einem Freistoß der Knappen nicht gut standen, landete das Leder bei dem Brasilianer, der aus kurzer Distanz zum Endstand traf.

Schalke: Unnerstall - Uchida (46. Neustädter), Matip (46. Papadopoulos), Kolasinac, Fuchs (46. Escudero) - Höger, Holtby - Farfan (46. Moritz), Draxler (46. Pukki), Barnetta (46. Jurado) - Marica (46. Edu)

Tore: 0:1 Farfan (16.), 0:2 Pukki (55.), 0:3 Edu (65.), 0:4 Edu (79.), 0:5 Edu (86.)


Eintracht Norderstedt - Hamburger SV 0:6

Drei Tage nach der 1:2-Niederlage gegen den FC Barcelona hat sich der Hamburger SV beim Oberligisten Eintracht Norderstedt wieder in Torlaune präsentiert. Gegen die Amateure gewann das Team von Trainer Thorsten Fink 6:0 (2:0) und präsentierte sich dabei einen Tag vor seiner Abreise zum Survival-Camp nach Schweden in einer guten Verfassung.

Die Treffer für dem HSV, der am 5. August gegen den 1. FC Nürnberg in die neue Bundesliga-Saison startet, erzielten Maximilian Beister (8.), Robert Tesche (22.), der lettische Neuzugang Artjoms Rudnevs (63.), Heung-Min Son (75.), Jacopo Sala (80.) und Tolgay Arslan (88.).

HSV: Mickel (46. Neuhaus) - Diekmeier (46. Aogo), Bruma (46. Mancienne), Nörgaard, Sternberg - Skjelbred (46. Westermann), Steinmann (46. Sala) - Beister (46. Son), Tesche (46. Arslan), Jansen (46. Ilicevic) - Berg (46. Rudnevs)


Rot-Weiß Oberhausen - Fortuna Düsseldorf 0:1

Vier Wochen vor seinem Bundesliga-Comeback beim FC Augsburg tut sich Fortuna Düsseldof noch sehr schwer. Beim Drittligisten Rot-Weiß Oberhausen kam der Aufsteiger nur zu einem mühevollen 1:0 (1:0) und offenbarte dabei einmal mehr Schwächen im Abschluss. Den Siegtreffer für die Düsseldorfer erzielte Neuzugang Stefan Reisinger in der 13. Minute.
In der Folgezeit dominierter der Erstligist zwar das Geschehen, biss sich an der gegnerischen Abwehr aber immer wieder die Zähne aus.

Fortuna: Giefer - Levels, Juanan, Soares (34. Balogun - (89. Müller)) , van den Bergh (82. Fomitschow) - Fink (45. Lambertz), Bodzek (45. Ilsö) - Cha (45. Garbuschewski, Reisinger (45. Wegkamp), Kruse (45. Bellinghausen) - Rafael (45. Schahin)

Tor: 0:1 Reisinger (13.)