ANZEIGE

Am 2. Spieltag in der Gruppen können der FC Bayern und der VfB Stuttgart einfach punkten, Wolfsburg hält bei Manchester United lange Zeit sehr gut mit. bundesliga.de präsentiert die Reaktionen der Beteiligten.

Manchester United - VfL Wolfsburg 2:1 (0:0)

Armin Veh (Trainer VfL Wolfsburg): Wir sind für unser Spiel nicht belohnt worden. Die Mannschaft hat nach vorne gespielt und sich Chancen erarbeitet. Der Ausgleich war unglücklich und es gab noch ein paar Unaufmerksamkeiten. Wir standen nicht hinten drin. Es hat nicht sein sollen. Ein Unentschieden wäre korrekt gewesen.

Alex Ferguson (Teammanager ManUnited): Das war eine sehr gute Leistung, auch nach dem Rückstand haben wir nicht nachgelassen. Es war nur eine Frage der Zeit, bis wir treffen. Ryan Giggs ist unglaublich. Bei Wolfsburg hat uns besonders Edin Dzeko Probleme bereitet. Er war schwierig, in den Griff zu bekommen.

Edin Dzeko (VfL Wolfsburg): Schade, schade. Wir haben so gut gespielt und dann dieses dumme Gegentor kassiert. Unser Ziel ist der zweite Platz. Jetzt spielen wir zuhause gegen Besiktas, das müssen wir gewinnen.


Bayern München - Juventus Turin 0:0

Louis van Gaal (Trainer Bayern München): Wir haben nicht gewonnen. Wir können nicht jede Woche sagen: 'Wir hätten gewinnen können.' Sie müssen Tore machen, um zu gewinnen. Wir hatten vier hundertprozentige Chancen. Das ist schade, aber wenn wir so weitermachen, ist es nur eine Frage der Zeit. Man hätte mehr nachspielen lassen müssen, weil viel Zeit geschunden wurde.

Philipp Lahm (Bayern München): Es ist enttäuschend, wenn man so große Chancen herausspielt und dann am Ende mit einem 0:0 dasteht. Wenn man drei Mal alleine auf den Torwart zuläuft, muss man ein Tor machen in der Champions League. Ich denke, wir haben in der ersten Halbzeit sehr, sehr gut Fußball gespielt und uns klare Torchancen erarbeitet, nur, dann muss man auch die Tore machen, vor allem in der Champions League. Wir hatten heute genügend Chancen, um ein Tor zu machen. In der zweiten Halbzeit haben wir ein paar mehr Fehler gemacht, aber insgesamt war es ein sehr gutes Spiel von uns, nur leider ohne Tore.

Bastian Schweinsteiger (Bayern München): Juve ist eine gute Mannschaft, aber Barca und ManUnited sind nochmal eine Stufe höher. Wir haben leider nur einen Punkt geholt, das ärgert uns.


Unirea Urziceni - VfB Stuttgart 1:1 (0:1)

Markus Babbel (Trainer VfB Stuttgart): Wir haben wieder zwei Punkte verloren. Das Gegentor haben wir zu einfach hergeschenkt. Wir machen Fehler und die werden eiskalt bestraft. Das ist sehr bitter. In der ersten Halbzeit waren wir zu passiv, im zweiten Durchgang haben wir es eigentlich besser gemacht, aber da sind wir durch den Treffer bestraft worden.

Horst Heldt (Sportdirektor VfB Stuttgart) bei "Sky": In der 2. Halbzeit haben wir trotz des Gegentors besser gespielt. Insgesamt hatten wir aber nicht die Ruhe, die man in der Champions League haben muss. Wir müssen jetzt dringend ein Spiel gewinnen, auch wenn es zu Hause gegen Sevilla geht. Aber ich glaube an die Mannschaft. Wir können uns noch steigern.

Thomas Hitzlsperger (VfB Stuttgart) bei "Sky": Wir haben nicht gut Fußball gespielt, waren nicht aggressiv genug. Wir haben das Spiel nicht genug bestimmt. Natürlich war es ein schwerer Boden, aber es hat einfach nicht gereicht. Es ist eben nicht so einfach, den Schalter umzulegen. Am Samstag gegen Frankfurt hat es gut geklappt. Jetzt müssen wir geduldig sein und hart arbeiten, gerade weil jetzt zwei Spiele gegen Sevilla, den Favoriten in der Gruppe anstehen.