ANZEIGE

München - Was für ein turbulenter Spieltag! Der BVB bleibt souverän an der Spitze, Mainz dreht in Gladbach auf, Schalke schießt Werder ab. Die bundesliga.de-User haben sich daher für eine bunte "Elf des 13. Spieltags" entschieden.

Tor:

Oliver Baumann (SC Freiburg): Der junge Keeper verlor zwar mit den Breisgauern gegen den BVB, hielt aber sieben Schüsse und hatte 76 Ballkontakte.


Abwehr:

Lukasz Piszczek (Borussia Dortmund): Der Pole auf der rechten Außenbahn war u.a. mit 66 Ballkontakten und sechs klärenden Aktionen am wichtigen Sieg in Freiburg beteiligt.

Neven Subositc (Borussia Dortmund): Der serbische Nationalspieler sah beim Gegentor nicht ganz glücklich aus, überzeugte aber ansonsten mit 71 Prozent gewonnener Zweikämpfe und 70 Ballkontakten.

Christoph Metzelder (FC Schalke 04): "Metze" stand beim Kantersieg gegen Werder hinten sicher und gewann 63 Prozent seiner Zweikämpfe. In der Offensive köpfte er das 1:0 - sein erstes Pflichtspieltor für die "Knappen".

Christian Schulz (Hannover 96): Hannovers flexible Allzweckwaffe hatte 62 Ballkontakte gegen den HSV. In der 59. Minute glich er artistisch per Fallrückzieher zum zwischenzeitlichen 2:2 aus.


Mittelfeld:

Jefferson Farfan (FC Schalke 04): Der Peruaner wirbelte auf dem rechten Flügel durch die Bremer Defensive. Er gab einen Assist und brachte 89 Prozent seiner Pässe zum Mitspieler.

Arturo Vidal (Bayer Leverkusen): Der Chilene verwandelte beim 1:1 gegen die Bayern seinen Elfmeter und war an elf weiteren Torschüssen beteiligt (5 Schüsse, 6 Torschussvorlagen).

Ivo Ilicevic (1. FC Kaiserslautern): Der Kroate steuerte zum 3:1-Sieg der "Roten Teufel" in Nürnberg ein Tor und einen Assist bei.

Marco Reus (Borussia Mönchengladbach): Der offensive Mittelfeldspieler unterlag mit seinen "Fohlen" zwar den 05ern, schoss aber beide Treffer der Borussia und gewann 54 Prozent seiner Zweikämpfe.


Angriff:

Sami Allagui (1. FSV Mainz 05): Der Stürmer drehte als Einwechselspieler mit zwei Treffern die Partie in Gladbach - seine Saisontore Nummer vier und fünf.

Raul (FC Schalke 04): Der Spanier schnürte seinen ersten "Dreierpack" in der Bundesliga - alle drei Treffer erzielte er mit seinem schwächeren rechten Fuß. Und er gewann starke 70 Prozent seiner Zweikämpfe.