ANZEIGE

Hamburg - Es tat schon beim Hinsehen weh! Im Rahmen des Testspiels der niederländischen Nationalmannschaft gegen die Türkei am vergangenen Mittwoch hatte sich Joris Mathijsen kurz vor der Halbzeit nach einem Kopfballduell bei der Landung eine Sprunggelenks-Verletzung zugezogen.

Am Freitag folgte nach einer Kernspintomographie nun die genau Diagnose: Doppelter Bänderriss und voraussichtlich acht Wochen Pause. Es ist noch offen, ob sich der Innenverteidiger einem operativen Eingriff unterziehen wird, oder ob die Verletzung mit einem Spezialschuh behandelt wird.