ANZEIGE

UEFA-Cup-Sieger Schachtjor Donezk und der 17-malige türkische Meister Galatasaray aus Istanbul sind gemeinsam mit Bundesligist Werder Bremen in die K.o.-Runde der Europa League eingezogen. Donezk gewann beim FC Toulouse 2:0 (0:0), feierte den vierten Sieg im vierten Spiel und ist mit zwölf Punkten nicht mehr von einem der ersten beiden Plätze in der Gruppe J zu verdrängen.

Hinter den Ukrainern kämpfen Toulouse (vier) und der FC Brügge (sieben) um das zweite Zwischenrunden-Ticket. Brügge gewann 4: 2 (2:0) bei Partizan Belgrad. Galatasaray setzte sich bei Dinamo Bukarest (drei) mit 3:0 (2:0) durch und führt die Gruppe F mit zehn Punkten vor Panathinaikos Athen (neun) an. Athen gewann 1:0 (0:0) bei Sturm Graz (ein Zähler).

Fenerbahce auf Platz 1

Vor dem Einzug in die nächste Runde steht auch Christoph Daum mit Fenerbahce Istanbul (neun) in der Gruppe H nach einem 3:1 (1:1) gegen Steaua Bukarest (zwei). Hinter Fener liegt Twente Enschede (sieben) nach einem 2:1 (1:0) gegen Sheriff Tiraspol (vier) auf Platz 2.

In der Gruppe A haben Ajax Amsterdam und der RSC Anderlecht (beide acht) fast schon das K.o-Runden-Ticket gelöst. Amsterdam siegte 2:0 (2:0) bei Dinamo Zagreb (null Punkte), Anderlecht setzte sich 3:1 (1:0) gegen den FC Timisoara (zwei) durch. In der Hamburger Gruppe C hat sich Hapoel Tel Aviv durch einen überaschend deutlichen 3:0 (1:0)-Erfolg bei Rapid Wien an die Tabellenspitze gesetzt.

Bilbao mit guter Ausgangsposition

In der Gruppe D der Berliner ist Sporting Lissabon nach einem 1:1 (1:1) gegen FK Ventspils nur noch theoretisch von einem der ersten beiden Plätze zu verdrängen. Athletic Bilbao (sieben) hat in der Bremer Gruppe L nach einem 1:1 (0:0) bei Nacional Funchal (zwei) gute Karten.

Beste Chancen auf den Zwischenrunden-Einzug hat in der Gruppe E auch der FC Basel (neun). Beim 3:1 (2:0) gegen ZSKA Sofia (ein Punkt) erzielte der Ex-Dortmunder Alexander Frei zwei Treffer. Der AS Rom (sieben) schob sich durch ein 2:1 (0:1) gegen den FC Fulham (fünf) hinter Basel auf Platz 2.

Auch RB Salzburg (zwölf) steht in der Gruppe G durch ein 1:0 (0: 0) bei Levski Sofia (null) dicht vor dem Zwischenrunden-Einzug. Dahinter kämpfen der FC Villarreal und Lazio Rom (beide sechs) um Rang 2. Villarreal besiegte Lazio am Donnerstag 4:1 (3:0).

Spannung in Gruppe B

Ganz eng geht es unterdessen in der Gruppe B zu. Trotz einer 2: 3 (0:1)-Niederlage beim FC Genua (sechs) führt der OSC Lille (sieben) weiterhin Tabelle an. Punktgleich mit Genua ist der FC Valencia nach einem 2:2 (1:0) bei Slavia Prag. In der Gruppe I festigte Benfica Lissabon (neun) Platz 1 durch ein 2:0 (0:0) beim FC Everton (sechs). AEK Athen und BATE Borissow (beide vier) trennten sich 2:2 (2:2).

Der PSV Eindhoven (acht) kam in der Gruppe K zu einem 1:1 (0:1) beim FC Kopenhagen (vier), Sparta Prag (sieben) gewann 3:2 (2:1) beim CFR Cluj (drei).