ANZEIGE

Zum drittenmal ist Dennis Diekmeier in dieser Saison zur deutschen U 21 eingeladen worden - und zum drittenmal wird er sein Debüt im Dress mit dem Adler wohl auf Grund einer Verletzung verschieben müssen.

Beim unglücklichen 0:1 des Club beim 1. FSV Mainz 05 am Samstag, erlitt der Abwehrspieler eine schwere Gehirnerschütterung. Diekmeier reiste direkt nach dem Abpfiff in Mainz mit Teamarzt Dr. Matthias Brem in die Uni-Klinik Erlangen, wird zur Beobachtung auch noch bis zum Montag dort bleiben.

Glück im Unglück für den Ex-Bremer: ein ebenfalls befürchteter Knochenbruch im Gesichtsbereich wurde nicht diagnostiziert. Diekmeier war in der Samstagsbegegnung nach 57 Minuten mit dem Mainzer Aristide Bancé unglücklich zusammengestoßen und hatte sich dabei verletzt.