ANZEIGE

Köln - Manuel Neuer ist die Nummer eins. Die klare Nummer eins. Was für die deutsche Nationalmannschaft gilt, hat auch im OBM bestand. Auf keinen anderen Torhüter verlassen sich so viele Manager. In 42.521 OBM-Teams hütet der Bayern-Schlussmann den Kasten. Damit ist er nicht nur der beliebteste Torhüter, sondern auch insgesamt der populärste Spieler des OBM.

In der Gesamtrangliste folgt sein Münchner Kollege Toni Kroos mit 37.189 Kadernominierungen. Um den Platz hinter Neuer in der Torwart-Rangliste streiten sich zwei Schlussmänner, die auch in der Nationalmannschaft um einen Platz im Kader buhlen. Auf die Künste von Gladbachs Marc-Andre ter Stegen vertrauen 20.694, auf die von Hamburgs Rene Adler 20.217 OBM-Manager. Auf Rang vier liegt - etwas überraschend - Leverkusens Ersatztorhüter Michael Rensing, der in 18.133 OBM-Teams steht.

Shooting-Star Kevin Trapp



Den größten Sprung im Marktwert hat allerdings keiner der vier beliebtesten Torhüter gemacht. Kevin Trapp sorgte mit Eintracht Frankfurt in der Hinrunde für Furore und das ist auch den OBM-Managern nicht entgangen. 541.730 Euro kostete Trapp vor Beginn der Hinrunde. Momentan liegt sein Marktwert bei 800.320 Euro. Damit konnte er seinen Transferwert um 258.590 Euro beziehungsweise 47,7 Prozent steigern. Eine mehr als ordentliche Rendite.

Für die Dienste von Leverkusens Bernd Leno müssen die Manager heute 185.570 Euro mehr bezahlen als zu Saisonbeginn. Er steigerte seinen Wert um 12,4 Prozent auf 1.686.410. Fabian Giefer von Fortuna Düsseldorf folgt mit einer Wertsteigerung von 158.850 Euro auf Rang drei. Prozentual lässt der 22-jährige Schlussmann seine Konkurrenten sogar hinter sich. Wer Giefer vor der Saison gekauft hat und ihn nun im Winter abgibt, bekommt 91,5 Prozent mehr in die Kasse. Mit einem Marktwert von 332.430 ist er aber immer noch ein Schnäppchen.

Leno hält den Kasten sauber



"Geld schießt keine Tore", hat Otto Rehhagel mal gesagt. Im OBM müsste es heißen: "Geld verhindert keine Tore", denn der effektivste OBM-Torwart der Hinrunde liegt in der Transferwert-Rangliste der Torhüter nur auf Platz 16. In 41,9 Prozent seiner Einsätze hielt Bernd Leno seinen Kasten sauber. Insgesamt 19.545 Mal ließ er keinen Gegentreffer zu. Natürlich ist ein Torwart auch von seiner Abwehr abhängig, aber stolz darf der OBM-Leno auf seine Leistungen dennoch sein. Sven Ulreich war in 39,0 Prozent seiner Spiele nicht zu überwinden. Ron-Robert Zieler hielt in 38,7 Prozent der Partien seinen Kasten sauber.

Die große Überraschung ist Frankfurts Reservetorhüter Aykut Özer. Der 19-jährige Deutsch-Türke war in der Bundesliga für die Eintracht zwar noch nicht im Kader, stand aber immerhin in 1.527 OBM-Partien im Tor. Und konnte dabei durchaus überzeugen: 570 Mal blieb er ohne Gegentor. Dies entspricht einer Quote von 37,3 Prozent und bedeutet Rang vier für den Nachwuchsmann. Manuel Neuer hat es in dieser Statistik hingegen nicht unter die besten zehn geschafft. Anders als in München präsentieren sich seine Vorderleute im OBM häufig alles andere als sattelfest.

OBM-Redaktion


Weitere OBM-Infos:
In fünf Schritten zum Bundesliga Manager!
10 Fragen, 10 Antworten: So funktioniert der OBM
Jetzt für den OBM registrieren!
OBM light – den OBM ohne Registrierung testen!