ANZEIGE

Köln - Der moderne Fußball verlangt den Profis einiges ab. Wer in der Weltspitze mitmischen möchte, darf sich in keinem Bereich größere Schwächen erlauben. Auch der größte Star muss seine Kollegen in der Defensive unterstützen - genau wie ein knallharter Verteidiger ein brauchbares Passspiel benötigt. Dennoch bleibt auch heute noch genug Raum für Spezialisten, die ihr Können in einem bestimmten Bereich fast bis zur Perfektion entwickelt haben. Wir stellen die besten Einzelkönner der Bundesliga in FIFA 15 in einzelnen Kategorien vor.

Auch wenn die deutsche Nationalmannschaft die Weltmeisterschaft nicht durch ein Tor nach einer Standardsituation entschieden hat, spielten Treffer nach ruhenden Bälle eine große Rolle beim Triumph in Brasilien. In FIFA 15 haben vor allem zwei Bundesliga-Spieler die Qualität, ihren Mannschaften mit perfekt getimten Freistößen zum Erfolg zu verhelfen. BVB-Star Marco Reus schafft es auf Platz 10 der besten Freistoßschützen. Damit liegt er noch vor Stars wie Cristiano Ronaldo oder Cesc Fabregas. Noch besser schneidet Sejad Salihovic von der TSG 1899 Hoffenheim ab. Der bosnische Nationalspieler stellt sogar Lionel Messi in den Schatten und wird in FIFA 15 nur von Altmeister Andrea Pirlo übertroffen.

Bayrisches Duo lässt Ronaldo stehen

Das Gegenteil vom ruhenden Ball sind Situation, in denen ein Spieler mit einem gekonnten Dribbling Lücken in die gegnerische Abwehr reißt. In Zeiten kompakter Defensivformationen ist ein Akteur, der 1-gegen-1-Situationen erfolgreich auflösen kann, Gold wert. In dieser Disziplin glänzt kein Club derzeit so stark wie der FC Bayern München, der in der FIFA 15-Rangliste gleich mit drei Spielern in der Top 10 vertreten ist.

Mit einem Dribbling-Wert von 89 gehört Mario Götze auch virtuell zu den geschmeidigsten Ballzauberern in Europa. Platz 10 für den WM-Helden des FC Bayern. Vor Götze finden sich illustre Namen wie Eden Hazard vom FC Chelsea, Cristiano Ronaldo von Real Madrid oder Neymar Jr. vom FC Barcelona. Ein Bayern-Duo lässt dieses Trio aber souverän stehen. Franck Ribéry und Arjen Robben liegen mit einem Dribbling-Wert von 92 auf den Plätzen 3 und 2. Nur Lionel Messi beherrscht das virtuelle Leder noch besser als die beiden bayrischen Superstars.

Die 2. Bundesliga zeigt der Welt die Hacken

Ein Dribbling ist aber nur dann wirklich gefährlich, wenn der Spieler auch die Schnelligkeit besitzt, seinen Gegenspieler nach dem gewonnenen Zweikampf zu enteilen. Zwei Profis aus Deutschland haben in FIFA 15 überhaupt kein Problem, ihre Gegenspieler stehen zu lassen. BVB-Pfeil Pierre-Emerick Aubameyang gehört - wenig überraschend - zu den fünf schnellsten Akteuren der FIFA-Welt gehört. Mit einem Wert von 95 liegt er auf Rang 4.

Schon fast sensationell ist dagegen, dass der flinkeste Akteur in FIFA 15 in der 2. Bundesliga sein Geld verdient. Düsseldorfs Mathis Bollys Geschwindigkeits-Wert von 97 ist im gesamten Spiel unerreicht. Zumindest virtuell ist die Fortuna damit wieder auf der ganz großen Bühne des Fußballs vertreten.