ANZEIGE

Die User von bundesliga.de haben die Top-Elf der Hinrunde gewählt. Spieler aus sieben Vereinen kommen zum Zug. Dominiert wird die Auswahl vom FC Bayern München, der mit drei Profis vertreten ist.

Aus dem Gesamtergebnis aller Abstimmungen hat bundesliga.de die ultimative "Elf der Hinrunde" zusammengestellt.

Und so sieht sie aus, die Top-Elf der ersten 17 Spiele:


Tor:

Rene Adler (Bayer Leverkusen): Adler parierte 40 Bälle, das ist eine Quote von 71,4 Prozent. Fünf seiner 14 Partien hielt der Nationaltorwart die Kiste sauber.


Abwehr:

Philipp Lahm (FC Bayern München): Lahm konnte sich über zwei Tore freuen. Bisher war er nie über einen Saisontreffer hinaus gekommen. Für diese Ausbeute benötigte der Nationalspieler nur sechs Schüsse. Lahm hat eine Chancenverwertung von 40 Prozent. Der Außenverteidiger hatte mehr als einen Ballkontakt pro Minute - im Hinrundenverlauf war er pro 90 Minuten 93 Mal am Ball.

Neven Subotic (Borussia Dortmund): Der Dortmunder Neuzugang hat fünf Tore erzielt und ist damit der gefährlichste Abwehrspieler der Liga. Subotic ist der einzige BVB-Spieler, der keine Minute in dieser Saison verpasst hat. Der Innenverteidiger spielte ligaweit die meisten langen Pässe, von denen rund die Hälfte ankam (49 Prozent).

Lucio (FC Bayern München): Bärenstark im Zweikampf: Mit 74,6 Prozent gewonnener Duelle am Ball ist Lucio der zweikampfstärkste Akteur der Bundesliga. Lucios Vorstöße blieben erfolglos im Abschluss: Nur einen seiner 18 Torschüsse brachte der Brasilianer auf das Tor. Im Ansatz sah es deutlich besser aus: 94 Prozent seiner Dribblings entschied Lucio für sich.

Heiko Westermann (FC Schalke 04): Nur Dortmunds Neven Subotic traf als einziger Verteidiger häufiger als Heiko Westermann (vier Tore) ins Schwarze (fünf Mal). Im königsblauen Team kam Westermann am zweithäufigsten zum Abschluss (25 Mal) - nur Kevin Kuranyi gab mehr Torschüsse ab (38). Alle drei Kopfbälle, die er auf den gegnerischen Kasten brachte, zappelten im Netz.


Mittelfeld:

Franck Ribéry (FC Bayern München): Mit Ribéry holten die Bayern 2008/09 im Schnitt 2,4 Punkte (1,5 ohne ihn) und gewannen 73 Prozent der Spiele (33 Prozent ohne ihn). Vom 9. bis zum 14. Spieltag traf der Franzose in sechs aufeinanderfolgenden Partien jeweils ein Mal ins Schwarze. Dies gelang in der Hinserie sonst nur Luca Toni. Der Franzose hat ligaweit die meisten Ballkontakte pro 90 Minuten, nämlich knapp 101!

Carlos Eduardo (1899 Hoffenheim): Der Brasilianer erzielte vier Tore und legte vier Treffer seiner Kameraden auf. Carlos Eduardo brachte starke 84 Prozent seiner Pässe zum Mitspieler. Seine vier Tore schoss er jeweils mit dem starken linken Fuß.

Cicero (Hertha BSC): Als einziger Berliner stand Cicero in allen 17 Partien auf dem Platz. Gemeinsam mit Gojko Kacar ist der Brasilianer Herthas bester Torschütze (fünf Treffer). Zudem legte Cicero zwei Tore auf. 58,6 Prozent seiner nicht geblockten Schüsse gingen auf das Tor. Nur fünf Spieler ligaweit haben eine höhere Schussgenauigkeit.

Tamas Hajnal (Borussia Dortmund): Hajnal legte fünf Dortmunder Tore auf, drei davon beim 4:0-Sieg über Frankfurt am 13. Spieltag. Der Ungar gestaltete 60 Prozent seiner Dribblings erfolgreich. Hajnal wurde im letzten Spiel vor der Winterpause gegen Gladbach (2:1) schon nach 38 Minuten vom Platz gestellt.


Sturm:

Vedad Ibisevic (1899 Hoffenheim): 18 Tore in der Hinrunde – das schaffte vor dem Bosnier 31 Jahre lang kein Spieler in der Bundesliga (zuletzt Dieter Müller 1977/78). Mit seiner aktuellen Ausbeute wäre er in den Jahren 1989, 1990, 1994, 1996 und 2002 Torschützenkönig geworden! Ibisevic glänzt nicht nur als Schütze, sondern auch als Vorbereiter: Sechs Tore legte er auf, damit kommt er insgesamt auf sagenhafte 24 Scorerpunkte - mehr als beispielsweise Luca Toni (12) und Miroslav Klose (11) zusammen!

Mladen Petric (Hamburger SV): In 22 Pflichtspieleinsätzen erzielte Petric 14 Tore. Drei Mal traf er im "Doppelpack". Der Kroate ist der torgefährlichste Kopfballspieler der Liga (fünf Tore), obwohl er nur 26 Prozent seiner Zweikämpfe in der Luft gewann. Petric gab die meisten Schüsse seines Teams ab (48).

Nutzen jetzt Sie die Möglichkeit, Ihre Meinung einfließen zu lassen und stellen Sie künftig auch HIER Ihre "Elf des Spieltags" zusammen.