ANZEIGE

Leverkusen - Es bleibt dabei. Für den FC Augsburg gibt es gegen Bayer 04 Leverkusen nichts zu holen. Coach Markus Weinzierl war aber dennoch zufrieden.

Markus Weinzierl (Trainer FC Augsburg): "Wir haben ein gutes Auswärtsspiel gemacht, vor allem in zweiten Halbzeit. Wir haben mit zunehmender Spieldauer den Respekt abgelegt. Nach der Regenpause waren wir mutiger, kompakter und gefährlicher. Wir hatten zwei richtig gute Gelegenheiten. Aber wenn du kein Tor machst und hinten einmal nicht aufpasst, stehst du eben ohne Punkte da."

Roger Schmidt (Trainer Bayer Leverkusen): "Es war das erwartet schwere Spiel. Wir sind verdient in Führung gegangen. In der zweiten Halbzeit stand das Spiel auf des Messers Schneide. Wenn man nicht das 2:0 macht, muss man den Kasten hinten sauber halten. Das hat die Mannschaft mit sehr viel Herzblut getan. Deshalb sind wir der verdiente Sieger."

Marwin Hitz (FC Augsburg): "Nach dem Rückstand haben wir vor allem in der zweiten Halbzeit Druck gemacht, aber das Tor ist nicht gefallen, weil wir uns nicht entscheidend durchsetzen konnten. Die Niederlage wirft uns aber nicht um, sondern wir werden auf diesem Weg weiter machen."

Caiuby (FC Augsburg): "Es war nicht einfach gegen diese starke Truppe. Es war klar, dass wir nicht viele Chancen bekommen, aber wir hatten zwei, drei Gute, die wir leider nicht genutzt haben. Wir haben viel versucht, sind aber nicht oft durch gekommen."