ANZEIGE

Köln - Was die Trainer der Bundesligisten zu den Leistungen ihrer Teams am 9. Spieltag sagen, fasst bundesliga.de an dieser Stelle zusammen.

1. FC Köln - Hamburger SV 3:0

Peter Stöger (Trainer 1. FC Köln): "Es war für uns das erwartet schwere Spiel. Der HSV hat gezeigt, dass er normalerweise nicht da unten stehen muss. Wir haben uns bei Ballbesitz richtig schwer getan. Ich bin sehr stolz auf die Jungs"

Markus Gisdol (Trainer Hamburger SV): "Meine Mannschaft hat ein ordentliches Auswärtsspiel gemacht. Man hatte das Gefühl, dass wir die Kontrolle hatten. Die Rote Karte ist nicht zu entschuldigen."

>>> Alle Infos zu #KOEHSV im Matchcenter

TSG 1899 Hoffenheim - Hertha BSC 1:0

Julian Nagelsmann (Trainer TSG 1899 Hoffenheim): "Wir waren klar überlegen. Abgesehen von den zehn Minuten nach der Halbzeit bin ich sehr zufrieden. Wir nehmen alles mit. Wir reden aber nicht von einem Tabellenplatz, sondern nur von unserer Leistung."

Pal Dardai (Trainer Hertha BSC): "Die erste Halbzeit ist eigentlich gut gelaufen, dann bekommen wir ein Tor nach einem Standard. Nach der Pause kommen wir besser rein, ein Unentschieden wäre mit etwas Glück drin gewesen."

>>> Alle Infos zu #TSGBSC im Matchcenter

Borussia Dortmund - FC Schalke 04 0:0

Thomas Tuchel (Borussia Dortmund): "Wir haben in der ersten Halbzeit viele unerzwungene Fehler gemacht. In der zweiten Hälfte haben wir das dann sehr gut gemacht und waren drauf und dran, das Siegtor zu schießen. Da waren wir strukturierter und überlegener. In der zweiten Halbzeit haben wir es viel besser gemacht. Haben enormen Aufwand betrieben mit hoher Qualität."

Markus Weinzierl (FC Schalke 04):"Wir sind mit dem Punkt zufrieden, wir haben 50, 60 Minuten sehr gut gespielt. Wir waren schon stabil, Dortmund hat in der ersten Hälfte keinen Torschuss gehabt. Die Möglichkeiten waren da, aber der letzte Pass hat gefehlt. Im Großen und Ganzen ein gerechtes Ergebnis. Hoffe sehr, dass Max Meyer nicht länger ausfällt. Wäre extrem bitter für unsere ohnehin schon verletzungsgeplagte Offensive."

>>> Alle Infos zu #BMGSGE im Matchcenter

SV Werder Bremen - SC Freiburg 1:3

Alexander Nouri (Trainer SV Werder Bremen): "In den vergangenen Wochen war nicht alles gut, aber diesmal war auch nicht alles schlecht. Wir müssen uns in der Abwehr besser organisieren, sonst bekommen wir zu leichte Gegentore. Ich glaube aber, dass wir eine gute Basis gelegt haben, schade, dass wir die Erwartungen der Fans nicht erfüllen konnten."

Christian Streich (Trainer SC Freiburg): "Wir haben ein gutes Spiel gemacht und hatten auch das nötige Spielglück. Ich habe mich gefreut, dass die Jungs so mutig aufgetreten sind. Genau das war es, was uns in den letzten Auswärtsspielen immer gefehlt hat."

>>> Alle Infos zu #SVWSCF im Matchcenter

VfL Wolfsburg - Bayer 04 Leverkusen 1:2

Valerien Ismael (Trainer VfL Wolfsburg): "Das Tor zur Führung hat uns Kraft gegeben, und wir haben uns viel vorgenommen für die zweite Halbzeit. Dann haben wir uns aber komplett zurückgezogen und das Feld Leverkusen überlassen. Ein enttäuschendes Ergebnis für uns."

Markus Krösche (Co-Trainer Bayer 04 Leverkusen): "Wir sind unglücklich in Rückstand geraten, haben uns am Ende aber unsere Chancen erspielen können. Das zeigt, was in der Mannschaft steckt und ihre Mentalität."

>>> Alle Infos zu #WOBB04 im Matchcenter

FC Augsburg - FC Bayern München 1:3

Dirk Schuster (Trainer FC Augsburg): "Wir waren in den ersten zwanzig Minuten gut im Spiel, da ist das so gelaufen, wie wir uns das vorgestellt haben. Wir haben gut verteidigt und auch nach vorne Akzente gesetzt. Dann haben die Bayern mit einem Doppelschlag für Nervosität bei uns gesorgt, wir mussten uns dann erst wieder berappeln. Mit dem 0:3 war dann alles besiegelt, wir haben uns aber nicht abschlachten lassen, so ein Spiel kann auch mal 0:4, 0:5, 0:6 ausgehen. Wir haben eine Mannschaft der Münchner gesehen mit noch besserer Qualität als wir am Mittwoch erleben mussten."

Carlo Ancelotti (Trainer FC Bayern München): "Wir sind gut gestartet, wie schon unter der Woche im Pokalspiel, die erste Halbzeit ist gut gelaufen, wir hatten Kontrolle über das Spiel. In der zweiten Halbzeit war Augsburg dann besser, hat ein Tor erzielt, danach war es dann ausgeglichen. Robben und Lewandoski haben wirklich sehr gut gespielt, sie haben gut kombiniert. Wenn Spieler dieser Qualität so zusammenspielen, ist es wirklich gut für das Team."

>>> Alle Infos zu #FCAFCB im Matchcenter

SV Darmstadt 98 - RB Leipzig 0:2

Norbert Meier (Trainer SV Darmstadt 98): "Ich kann der Mannschaft nicht viel vorwerfen. Wir haben defensiv gut gestanden und wenig zugelassen. Wir waren motiviert, die Mentalität war da. Die Mannschaft hat alles getan - aber Leipzig hat die Qualität und herausragende Spieler. Gegen Leipzig kann man verlieren."

Ralph Hasenhüttl (Trainer RB Leipzig): "Wir sind sehr, sehr glücklich über diesen schwer erarbeiteten Sieg. Wir sind auf einen Gegner getroffen, der im eigenen Stadion einfach sehr schwer zu bespielen ist. Da muss man Geduld haben und den Gegner bearbeiten. Das ist uns ordentlich gelungen. Wir haben das sehr souverän gelöst."

>>> Alle Infos zu #D98RBL im Matchcenter

1. FSV Mainz 05 - FC Ingolstadt 2:0

Martin Schmidt (Trainer 1. FSV Mainz 05): "Die erste Halbzeit war eine typische Null-zu-Null-Hälfte. Bei beiden war der Hintergedanke, ja kein Gegentor zu bekommen. Die Führung durch den Elfmeter war ein bisschen glücklich. Aber damit haben wir Mut gewonnen."

Markus Kauczinski (Trainer FC Ingolstadt): "Die erste Halbzeit spiegelt sich im 0:0 wider. Dann fehlt uns im entscheidenden Moment ein Meter und die letzte Konsequenz. So kommt es zum Elfmeter. Danach war es sehr zerfahren."

>>> Alle Infos zu #M05FCI im Matchcenter

Borussia Mönchengladbach - Eintracht Frankfurt 0:0

Andre Schubert (Trainer Borussia Mönchengladbach): "Wir können im Moment nicht kreativer sein. Wir machen technische Fehler, die wir normalerweise nicht machen. Mit viel Glück hätten wir heute auch gewinnen können. Aber wir können nicht permanent ein Feuerwerk abliefern. Heute müssen wir mit dem Punkt leben und hoffen, dass bis Mittwoch einige verletzte Spieler zurückkommen."

Niko Kovac (Trainer Eintracht Frankfurt): "Meine Mannschaft hat sehr diszipliniert und mutig gespielt. Den Punkt hat sich meine Mannschaft redlich verdient. Gladbach hatte eine gute Chance, aber wir hatten auch zwei. Ich bin sehr zufrieden."

>>> Alle Infos zu #BMGSGE im Matchcenter