Köln - Wie reagieren die Trainer auf die Ergebnisse des 31. Spieltags? bundesliga.de fasst die Stimmen zusammen.

TSG 1899 Hoffenheim - Eintracht Frankfurt 1:0

Julian Nagelsmann (Trainer TSG 1899 Hoffenheim): "In der ersten Halbzeit haben wir ein gutes Spiel gemacht, waren dominant, hatten viel Ballbesitz und gut nach vorne gespielt, aber der letzte Pass hat oft gefehlt. Das Tor hat aber gefehlt. In der zweiten Hälfte ist uns das nicht mehr gelungen. Da hat es Frankfurt besser gemacht. Wir waren im eigenen Aufbauspiel dann zu träge. Die letzte Standardsituation war heute die beste. Wir sind froh, dass wir noch das späte Tor gemacht haben."

Niko Kovac (Trainer Eintracht Frankfurt): "Bei solch engen Spielen, bei denen vor den Toren nicht viel los ist, entscheiden Kleinigkeiten. Heute war es die Standard-Situation kurz vor Schluss. Dennoch möchte ich meiner Mannschaft ein großes Kompliment aussprechen, sie hat kämpferisch ein gutes Spiel gemacht. Wir haben gut verteidigt. In der ersten Halbzeit war es nicht optimal, aber nach der Pause war es besser. Aber wir haben verloren, das ist ärgerlich."

>>> Mehr Stimmen zum Spiel

>>> Alle Infos zu #TSGSGE im Matchcenter

FC Augsburg - Hamburger SV 4:0

Manuel Baum (Trainer FC Augsburg): "Es war ein verdienter Sieg für uns. Es wäre sogar noch das ein oder andere Tor mehr drin gewesen. Aber mehr als drei Punkte wären nicht möglich gewesen. Das war ein Ausrufezeichen von uns, das zeigt, dass wir jede Mannschaft schlagen können."

Markus Gisdol (Trainer Hamburger SV): "Jeder ist betroffen von der Leistung, die wir heute gezeigt haben. Wir haben uns etwas anderes gewünscht. Wir haben aber schon andere Rückschläge weggesteckt und müssen im nächsten Spiel das Bestmögliche abliefern. Zunächst müssen wir diese Niederlage aber sacken lassen und verarbeiten." 

>>> Mehr Stimmen zum Spiel

>>> Alle Infos zu #FCAHSV im Matchcenter

VfL Wolfsburg - FC Bayern München 0:6

Andries Jonker (Trainer VfL Wolfsburg): "Glückwunsch an die Bayern zur hochverdienten Meisterschaft. Wir haben uns viel vorgenommen, aber nach einer halben Stunde haben wir sehr stark nachgelassen. Das war nicht gut von uns. Das tut sehr weh, gerade wenn du vor so einer Kulisse spielst. Aber wir machen weiter und werden uns ab Dienstag sehr konzentriert auf unser nächstes Spiel vorbereiten."

Carlo Ancelotti (Trainer FC Bayern München): "Ich bin sehr glücklich. Dieser Sieg war sehr wichtig, es war eine fantastische Erfahrung. Ich möchte diesem tollen Klub danken. Wir haben diese Meisterschaft verdient, wir haben guten Fußball gespielt. Jetzt ist der Augenblick, um zu feiern."

>>> Mehr Stimmen zum Spiel

>>> Alle Infos zu #WOBFCB im Matchcenter

RB Leipzig - FC Ingolstadt 04 0:0

Ralph Hasenhüttl (Trainer RB Leipzig): "Das war kein schöner Nachmittag, denn eine Nettospielzeit von 25 Minuten in der ersten Hälfte ist mir ein bisschen wenig. Da fällt es schwer, in den Rhythmus zu kommen. Das macht die ganze Sache nicht schön."

Maik Walpurgis (Trainer FC Ingolstadt 04): "Wir haben eine umkämpfte Partie gesehen. Es war klar, dass es zu vielen Zweikämpfen kommt. Ich glaube, wir können auch wesentlich besser Fußball spielen als wir es heute getan haben."

>>> Mehr Stimmen zum Spiel

>>> Alle Infos zu #RBLFCI im Matchcenter

SV Werder Bremen - Hertha BSC 2:0

Alexander Nouri (Trainer SV Werder Bremen): "Es war eine sehr, sehr gute erste Halbzeit von meiner Mannschaft. Danach waren wir nicht mehr so zwingend, hatten trotzdem immer die Spielkontrolle. Ich bin stolz auf die Mannschaft, weil sie sich mit der Europa League ein neues Ziel gesetzt hat und dafür brennt."

Pál Dárdai (Trainer Hertha BSC): "Unsere beiden Gegentore waren eigentlich zwei Eigentore. In beiden Situationen haben wir uns zu naiv verhalten. Was die zweite Halbzeit angeht, kann ich der Mannschaft keine großen Vorwürfe machen. Gefehlt haben in unserem Spiel jedoch die klaren Torchancen."

>>> Mehr Stimmen zum Spiel

>>> Alle Infos zu #SVWBSC im Matchcenter

Borussia Dortmund - 1. FC Köln 0:0

Thomas Tuchel (Trainer Borussia Dortmund): "Ich habe der Mannschaft gerade ein dickes Kompliment ausgesprochen. Wir haben nochmal geliefert. Wir haben wahnsinnig gut verteidigt. Nach der Pause haben wir keinen einzigen Konter zugelassen. Die Präzision im Torabschluss hat uns um den Sieg gebracht. Dennoch kein Grund, nach so einer Leistung enttäuscht zu sein. Schade, dass wir jetzt keine Englischen Wochen mehr haben - sonst wären wir im Halbfinale der Champions League."

Peter Stöger (Trainer 1. FC Köln): "Wir sind mit dem Unentschieden sehr zufrieden. Es ist keine Selbstverständlichkeit hier einen Punkt zu holen. Neven Subotic hat ein gutes Spiel gemacht. Wir sind mit dem Punkt super happy."

>>> Mehr Stimmen zum Spiel

>>> Alle Infos zu #BVBKOE im Matchcenter

SV Darmstadt 98 - SC Freiburg 3:0

Torsten Frings (Trainer SV Darmstadt 98): "Wir wussten, dass es sehr schwer wird. Umso stolzer bin ich auf meine Mannschaft. Wir haben von der ersten Minute das umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben. Bei uns hat alles geklappt, bei Freiburg nicht viel. Trotzdem sind wir überglücklich."

Christian Streich (Trainer SC Freiburg): "Ich hätte neue Spieler bringen müssen, habe mich aber nicht getraut. Einige sind auf dem Zahnfleisch gegangen. Wir spielen nicht immer so schlecht, Darmstadt nicht immer so gut - aber wenn das zusammenkommt, dann haben wir keine Chance. Darmstadt war in allen Belangen überlegen."

>>> Mehr Stimmen zum Spiel

>>> Alle Infos zu #D98SCF im Matchcenter

1. FSV Mainz 05 - Borussia Mönchengladbach 1:2

Martin Schmidt (Trainer 1. FSV Mainz 05): "Der Abstiegskampf beginnt in den letzten drei Spielen so richtig. Wir waren nicht so aggressiv, wie wir hätten seien sollen. In der zweiten Halbzeit war es ein anderes Ding, nach der kalten Dusche sind wir erwacht. Es ist wichtig, dass wir mutig weitergehen."

Dieter Hecking (Trainer Borussia Mönchengladbach): "Ich muss meine Mannschaft ausgesprochen loben. Das war nach dem verlorenen Pokal-Halbfinale nicht einfach, den Kopf frei zu bekommen. Ich habe gespürt, dass die Jungs heiß sind und nach diesem kleinen Strohhälmchen, der uns nach Europa führen kann, greifen wollen. Unter dem Strich war es ein verdienter Auswärtssieg."

>>> Mehr Stimmen zum Spiel

>>> Alle Infos zu #M05BMG im Matchcenter

Bayer 04 Leverkusen - FC Schalke 04 1:4

Tayfun Korkut (Trainer Bayer 04 Leverkusen):"Ein bitterer Abend für uns. Wir hatten direkt eine große Chance, der Spielverlauf war brutal für uns. Wir haben zu einfache Gegentore bekommen. Und nach einem 0:3 ist es extrem schwierig, nochmal zurückzukommen. Jetzt müssen wir das 1:4 so schnell wie möglich verdauen."

Markus Weinzierl (Trainer FC Schalke 04): "Ein wichtiger Sieg, wir konnten vier Tore erzielen und auswärts einen Dreier holen. Das tut gut. Wir haben über 90 Minuten hochverdient gewonnen. Wir sind sehr zufrieden und hoffen, dass wir den Schwung mitnehmen können."

>>> Mehr Stimmen zum Spiel

>>> Alle Infos zu #B04S04 im Matchcenter