ANZEIGE

Köln - Die ersten sieben Bundesliga-Spieltage sind gespielt. bundesliga.de nutzt die Länderspielpause für ein erstes Zwischenfazit in verschiedenen Kategorien. Teil 5: Die schnellsten Spieler in der Bundesliga.

>>> Teil 1: Die Ballermänner der Bundesliga

>>> Teil 2: Die Passmaschinen der Bundesliga

>>> Teil 3: Die Vorlagenkönige der Bundesliga

>>> Teil 4: Die Zweikämpfer der Bundesliga

>>> Teil 6: Die Dribbelkönige der Bundesliga

>>> Teil 7: Die Flankengötter der Bundesliga

>>> Teil 8: Die Chancenvernichter der Bundesliga

Hannover 96 ist in dieser Saison wohl eine der Überraschungen der Liga. Mit nur einer Niederlage nach sieben Spieltagen sind die Niedersachsen auf dem fünften Tabellenplatz. Auf diesem Weg holten sie sogar gegen Mannschaften wie den FC Schalke 04 drei Punkte. Kein Wunder, dass der Aufsteiger auch gleich den schnellsten Spieler der Bundesliga im Kader hat.

>>> Hol' Dir jetzt die schnellsten Spieler im offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

Schnell und Zweikampfstark

Ihlas Bebou von Hannover 96 ist der schnellste Spieler der Bundesliga. 35,25 km/h ist der höchste Wert, der bei einem Spieler in dieser Saison gemessen wurde. Von Fortuna Düsseldorf kam der 23-jährige als Neuzugang in dieser Saison und überzeugte direkt mit einem Tor im zweiten Spiel. 35 Sprints in 90 Minuten sind Platz drei in der Liga. Nicht nur durch seine Offensiv-Aktionen hat Trainer André Breitenreiter Gefallen am jungen Flügelflitzer gefunden. In Sachen Zweikämpfe gewann Bebou bisher 56 Prozent, was ihn auch zu einem wichtigen Mann in der Rückwärtsbewegung macht.

Zwei der schnellsten Spieler der Bundesliga im Duell: Marcel Heller (links) und Jeremy Toljan (rechts)
Zwei der schnellsten Spieler der Bundesliga im Duell: Marcel Heller (links) und Jeremy Toljan (rechts)

Mit 35,07 km/h ist Marcel Heller zweitschnelleste Spieler der Bundesliga. Der Augsburger wechselte im Sommer vom SV Darmstadt 98. Für Trainer Manuel Baum ist der Außenspieler ein wichtiger Teil der Mannschaft geworden. Durch seine gefährlichen Sprints bereitete Heller schon drei Großchancen vor.

Werner ist nicht zu bremsen

Wenn es um die schnellsten Spieler in der Bundesliga geht darf natürlich einer nicht fehlen: Timo Werner. Fünf Tore, ein Assist und ein Top-Speed von 35,02 km/h. Bei Leipzig wird der Spielstil voll auf die Geschwindigkeit der Spieler gesetzt. Gut für Werner, der zudem durch seine Sprungkraft noch außergewöhnlich kopfballstark ist. In der Nationalmannschaft hat der Stürmer seine Qualitäten allemal unter Beweis stellen können. Sechs Tore in acht Länderspielen erzielte der Leipziger schon in diesem Jahr.

Video: Timo Werners Super-Konter gegen den HSV

Auf 34,87 km/h kommt Jeremy Toljan von Borussia Dortmund. Der Neuzugang des BVB kam in vier Spielen zum Einsatz und überzeugte mit einer Vorlage. Den Top-Sprint legte der Außenverteidiger beim 6:1 des BVB gegen Borussia Mönchengladbach hin.

Konstanter Bellarabi

Karim Bellarabi gehört schon lange Zeit zu den schnellsten Spielern in der Bundesliga. Für Bayer 04 Leverkusen ist der Flügelspieler ein wichtiger Mann. Mit einer Spitzengeschwindigkeit von 34,69 km/h schafft er es immer wieder zu gefährlichen Torchancen zu kommen. Mit 39 Sprints in 90 Minuten führt der Leverkusener diese Liste an. Seine 36 Torschussbeteiligungen sind die drittmeisten in der Liga – hinter Aubameyang und Forsberg. Das macht ihn zu einem torgefährlichen Spieler.

Die schnellsten Spieler der Bundesliga

1.Ihlas Bebou (Hannover 96)35,25 km/h
2.Marcel Heller (FC Augsburg)35,07 km/h
3.Timo Werner (RB Leipzig)35,02 km/h
4.Jeremy Toljan (Borussia Dortmund)34,87 km/h
5.Karim Bellarabi (Bayer 04 Leverkusen)34,69 km/h