ANZEIGE

Bremen - Am 25. Spieltag der 2. OBM-Liga kassierten die Schwanheimer Fohlen mit 1:3 beim SV Bob ihre zweite Niederlage in Folge. Der Anfang einer größeren Krise oder nur eine temporäre Erscheinung? Zumindest ist die Elf von Manger "thorap" in der Tabelle noch vorn, allerdings schoben sich die Black-Yellow Dragons durch einen 2:1-Heimsieg gegen das Onlineteam Red bis auf vier Punkte an den Primus heran.

Dahinter gewannen die Berliner Helden das direkte Duell der Verfolger gegen Dark Secret mit 3:1, so dass sich rund um Platz drei alles enger zusammengeschoben hat. Im Kampf gegen den Abstieg ist das 2:2 von Schwarz-Gelb Essen gegen Elektro-Bayer zu wenig, denn der Rückstand auf den rettenden Platz zwölf ist nach 25 Spieltagen auf stolze zehn Zähler angewachsen. Wichtige Dreier für den Klassenerhalt fuhren an diesem Wochenende dagegen die Kiez-Piraten (4:1 gegen Dresden) und der FC Dothmark beim 3:1-Erfolg über Schlusslicht mit spass 2007 ein.

Kruse antwortet Schweinsteiger

Die Partie beim SV Bob begann gut aus Sicht der Fohlen, denn Bastian Schweinsteiger besorgte in der 31. Minute die Führung für den Spitzenreiter. Doch noch vor der Pause drehten die Hausherren das Ergebnis, weil der starke Max Kruse doppelt zuschlug. In der zweiten Halbzeit wechselte User "booooob" dann Stefan Kießling für Kevin Volland ein und ganze zwei Minuten später traf der Edel-Joker zum 3:1-Endstand. Durch den Sieg verbesserte sich der SV Bob auf Platz sechs und hat mit 45 Punkten zumindest den Relegationsplatz drei wieder im Visier. 

Aktuell belegt noch Dark Secret diesen Rang, aber die Elf von Online-Gamer "Jay Lo" musste an diesem Wochenende einen bitteren Rückschlag hinnehmen. Im direkten Duell bei der Berliner Helden (Platz 4 mit 46 Punkten) gab es eine 1:3-Pleite, weil die Helden einfach griffiger und präsenter waren. Zudem hatten sie mit mit Doppel-Torschützen Max Kruse auch den Matchwinner in ihren Reihen, denn der Angreifer war von den Gäste nie unter Kontrolle zu bringen.

Kießlings Treffer kommt zu spät

Besser als Secret machten es die Black-Yellow Dragons von Manager "Hein Bollo" beim 2:1-Sieg gegen das Onlineteam Red. Auch hier trug sich Kruse in die Torschützenliste ein, zudem war Volland für den Tabellenzweiten erfolgreich, der auch den späten Gegentreffer von Kießling verschmerzen konnte. Mit 51 Punkten haben die Dragons ihren zweiten Platz gefestigt, zudem beträgt der Rückstand auf Platz eins nur noch vier Zähler, so dass sogar der Titel wieder in Reichweite ist. Dazu muss aber kommenden Samstag ein Sieg im Spitzenspiel bei den Schwanheimer Fohlen her, die ihrerseits mit einem Erfolg auf einen Schlag das Gerede einer Krise beenden könnten. 

Für Spannung ist auf jeden Fall gesorgt in der 2. OBM-Liga, denn außer der Tatsache, dass mit spass 2007 bereits jetzt rechnerisch abgestiegen ist, steht noch gar nichts fest. Stand heute spielen sechs Mannschaften um den Aufstieg und ab Platz neun beginnt der harte Abnutznungskampf ums Überleben. 

Oliver Mumm