ANZEIGE

Köln - Es gehört zum Berufsbild von Fanbeauftragten, das sie regelmäßig als Mittler oder Vermittler in Erscheinung treten. Umso wichtiger, dass die Fanbeauftragten mit den richtigen Formen der Moderation und Gesprächsführung vertraut sind.

Im Zuge seiner Qualifizierungsmaßnahmen, die gleichzeitig als Bestandteil des Zehn-Punkte-Plans für mehr Sicherheit im Fußball gelten, hat die DFL Deutsche Fußball Liga zuletzt ein zweitägiges Seminar "Moderation 2a" in Berlin organisiert.

Grundlagen von Öffentlichkeitsarbeit praxisnah vermitteln

Jeweils 20 Fanbeauftragte nutzen das Fortbildungsangebot am 30./31. August bzw. 20./21. September 2011, das als Folgeveranstaltung des ersten Moderations-Seminars konzipiert war. Als Referent stand erneut der Kommunikationsexperte Jan Marc Kochmann zur Verfügung.

Ein Schwerpunkt des Seminars lag darauf, die Grundlagen von Öffentlichkeitsarbeit und das Verhalten in Interviewsituationen praxisnah zu vermitteln. Moderation und Gesprächsführung spielen für Fanbeauftragte etwa bei Fanveranstaltungen oder auch in konfliktträchtigen Situationen eine wichtige Rolle.