ANZEIGE

Frankfurt - Die DFL Deutsche Fußball Liga baut ihre Internetaktivitäten für Bundesliga-Fans weltweit weiter aus. Nach dem Start der englischsprachigen Website bundesliga.com sowie einem individuellen Angebot für Polen gibt es nun auch einen Auftritt für Japan. Die Website www.bundesliga.com/jp ist ab sofort live geschaltet und präsentiert ein gezielt auf die Interessen der japanischen Fans ausgerichtetes redaktionelles Konzept. Dabei stehen die aktuell zehn japanischen Bundesliga-Profis wie Atsuto Uchida, Hiroshi Kiyotake oder Takashi Inui besonders im Fokus der Berichterstattung. Produziert wird die Website von der DFL-Tochter DFL Digital Sports.

"Mit diesem Angebot wollen wir die japanischen Fans noch stärker für die Bundesliga begeistern und auch die Bekanntheit der Liga in Japan weiter erhöhen. Wir unterstützen damit aber natürlich auch unsere TV-Partner Fuji-TV und NHK, um noch mehr Zuschauer für die Bundesliga in einem für uns bedeutenden Markt zu gewinnen. Und wir freuen uns, dass wir ab März mit FOX Sports Japan einen weiteren TV-Partner gewonnen haben, der über die Bundesliga berichtet", sagt DFL Sports Enterprises-Geschäftsführer Jörg Daubitzer.

Der neue Internetauftritt umfasst unter anderem Berichte und Porträts zu Spielern und Clubs der Bundesliga wie auch Statistiken während und nach den Begegnungen, Spieltags-Fotogalerien und Videos sowie Spieler- und Experten-Interviews. Darüber hinaus bietet bundesliga.com/jp auch Informationen rund um die Fußball-Nation Deutschland.

Für Medienvertreter und Broadcaster gibt es auf bundesliga.com/jp einen eigenen, Passwort geschützten Bereich mit umfangreichen Materialien zu Spieltagsdaten sowie DFL-Veröffentlichungen und Ansprechpartner.