ANZEIGE

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Wolfsburgs Cheftrainer und Geschäftsführer Felix Magath am heutigen Donnerstag (11. Dezember) in mündlicher Verhandlung wegen eines unsportlichen Verhaltens mit einer Geldstrafe in Höhe von 10.000 Euro belegt und damit das Einzelrichter-Urteil vom 28. November 2008 bestätigt.

Felix Magath war am 22. November im Spiel des VfL Wolfsburg gegen den VfB Stuttgart von Schiedsrichter Dr. Helmut Fleischer auf die Tribüne verwiesen worden.