Zusammenfassung

  • DFB-Pokal: Die Highlights der ersten Runde am Montag
  • Dortmund, Hamburg, Hannover und Sandhausen setzen sich mehr oder weniger souverän durch
  • Halilovic trifft im ersten Pflichtspiel für den HSV zum Sieg

ANZEIGE

Köln - Am Montag haben sich in der 1. Runde des DFB-Pokals die vier Favoriten mehr oder weniger souverän durchgesetzt. Borussia Dortmund, der Hamburger SV und SV Sandhausen jubelten über Siege in der regulären Spielzeit, Hannover 96 war nach Verlängerung erfolgreich. bundesliga.de präsentiert die Ergebnisse im Überblick:bundesliga.de präsentiert die Ergebnisse und Infos zu den Spielen im Überblick:

Linktipp: Das Pokal-Wochenende im Liveblog

Eintracht Trier - Borussia Dortmund

Tore: 0:1 Kagawa (8.), 0:2 Kagawa (33.), 0:3 Schürrle (45.)

Borussia Dortmund hat rechtzeitig vor dem Bundesligastart seine Klasse unter Beweis gestellt und mit 45 Minuten Powerfußball ein erstes Ausrufezeichen gesetzt. Der Japaner Shinji Kagawa (8./33.) und Weltmeister André Schürrle (45.) erzielten beim Regionalligisten die Tore für den BVB und sicherten einen ungefährdeten 3:0-Sieg.

FSV Zwickau - Hamburger SV 0:1

Tore: 0:1 Halilovic (70.)

Fußball-Bundesligist Hamburger SV hat seine Auftakthürde im DFB-Pokal dank eines Geistesblitzes von Supertalent Alen Halilovic genommen, ist aber mit mehr Mühe als gedacht in die zweite Runde eingezogen. Die offensiv lange zu zaghafte Mannschaft von Trainer Bruno Labbadia setzte sich beim bissigen Drittliga-Aufsteiger FSV Zwickau mit 1:0 (0:0) durch.

Mitmachen beim Bundesliga Fantasy Manager!

SC Paderborn 07 - SV Sandhausen 1:2

Tore: 0:1 Sukuta-Pasu (18., Foulelfmeter), 1:1 Michel (50.), 1:2 Kister (90.+1)

Fußball-Zweitligist SV Sandhausen hat mit einem Kraftakt einen Sieg errungen. Bei Zweitliga-Absteiger SC Paderborn setzte sich das Team von Trainer Kenan Kocak durch ein Last-Minute-Tor von Tim Kister (90.+1) mit 2:1 (1:0) durch. Paderborns Neuzugang Sven Michel (50.) hatte zwischenzeitlich die Sandhäuser Führung durch Richard Sukuta-Pasu (18., Foulelfmeter) ausgeglichen.

Kickers Offenbach - Hannover 96 2:3 n.V.

Tore: 0:1 Harnik (3.), 0:2 Klaus (22.), 1:2 Firat (29.), 2:2 Firat (49.), 2:3 Sané (120.+1, Handelfmeter)

Fußball-Zweitligist Hannover 96 hat in einem turbulenten Spiel mit viel Mühe einen Sieg errungen und die zweite Runde des DFB-Pokals erreicht. Der Bundesliga-Absteiger gewann nach 2:0-Führung beim Regionalligisten Kickers Offenbach mit 3:2 (2:2, 2:1) nach Verlängerung. Mit seinem verwandelten Foulelfmeter in der letzten Minute der Verlängerung avancierte der eingwechselte Salif Sané zum Matchwinner.

SID

>>> Ergebnisse und Infos zum Pokal-Freitag

>>> Ergebnisse und Infos zum Pokal-Samstag

>>> Ergebnisse und Infos zum Pokal-Sonntag