Zusammenfassung

  • Leipzig siegt deutlich in Dorfmerkingen

  • Auch Wolfsburg und Hannover schlagen unterklassige Gegner

  • Hamburg verliert 1:3 in Osnabrück, Augsburg 0:2 in Magdeburg

ANZEIGE

Köln - Der Hamburger SV und der FC Augsburg scheiden in der 1. Runde des DFB-Pokals aus. Die anderen Bundesligisten lösen ihre Pflichtaufgaben.

>>> Alle Infos zum Pokalwochenende im Liveblog zum Nachlesen

Energie Cottbus - VfB Stuttgart 3:4 n.E. (2:2)

Aufsteiger VfB Stuttgart ist im DFB-Pokal an einer Blamage vorbeigeschrammt. Fabio Viteritti (5.) und Maximilian Zimmer (28.) per direkt verwandeltem Freistoß sorgten vor 17.516 Zuschauern für die verdiente Zwei-Tore-Führung der Lausitzer. Nach der Pause gelang Stuttgart durch Josip Brekalo (49.) nach sehenswertem Solo und José-Junior Matuwila (77., Eigentor) der Ausgleich. Vom Punkt entschied der VfB letztlich die Partie für sich.

1. FC Magdeburg - FC Augsburg 2:0

Der FC Augsburg verlor beim Drittligisten 1. FC Magdeburg mit 0:2 (0:0). Schon 2014 war der FCA beim damaligen Regionalligisten in der ersten Runde mit 0:1 aus dem Pokal geflogen. Kurios: Christian Beck (87.) traf wie vor drei Jahren für den Landespokalsieger von Sachsen-Anhalt. Tobias Schwede (90.+1) machte in der Nachspielzeit mit einen Treffer ins leere Tor alles klar.

VfL Osnabrück - Hamburger SV 3:1

Gotoku Sakai und sein Team konnten die frühe Überzahl nach Platzverweis für Appiah nicht nutzen
Gotoku Sakai und sein Team konnten die frühe Überzahl nach Platzverweis für Appiah nicht nutzen

Mit einer 1:3 (0:1)-Niederlage beim Drittligisten VfL Osnabrück hat der Hamburger SV den Pflichtspielstart in die neue Saison verpatzt. Das von den 16.000 Zuschauern an der ausverkauften Bremer Brücke bejubelte Führungstor gelang Mannschaftskapitän Halil Savran in der 39. Minute. In der 61. Minute schob Marc Heider nach einem sehenswerten Konter den Ball aus kurzer Distanz über die Linie.

Zu diesem Zeitpunkt hatten die Platzherren schon seit 43 Minuten nur noch neun Feldspieler auf dem Platz. Schiedsrichter Deniz Aytekin (Grosasbach) zeigte VfL-Verteidiger Marcel Appiah nach Notbremse (18.) gegen Bobby Wood zurecht die Rote Karte. Dem Ex-Hamburger Ahmet Arslan (71.) gelang sogar das 3:0, ehe Wood per Foulelfmeter (74.) nur noch verkürzen konnte.

Bonner SC - Hannover 96 2:6

Das Team um Neuzugang Matthias Ostrzolek drehte einen 1:0-Rückstand in einen klaren Sieg um
Das Team um Neuzugang Matthias Ostrzolek drehte einen 1:0-Rückstand in einen klaren Sieg um

Schwach begonnen, letztendlich aber souverän weiter: Hannover 96 hat das erste Pflichtspiel der Saison nach Anlaufschwierigkeiten gewonnen und damit eine Woche vor dem Bundesliga-Auftakt Selbstvertrauen getankt. Der Aufsteiger siegte in der 1. Runde des DFB-Pokals 6:2 (1:1) beim Fußball-Regionalligisten Bonner SC dank Toren von Füllkrug (34., 74.), Harnik (60., 90.+3), Karaman (90.) und Maier (90.+2). Für die Gastgeber trafen Lokotsch (20.) und Perrey (83.).

Dorfmerkingen - RB Leipzig 0:5

RB feierte einen die gefährdeten Sieg gegen den Sechstligisten aus Dorfmerkingen
RB feierte einen die gefährdeten Sieg gegen den Sechstligisten aus Dorfmerkingen

Vizemeister RB Leipzig hat mit einem glanzlosen Auftritt die 2. Runde des DFB-Pokals erreicht. Der Champions-League-Teilnehmer war gegen den unbekümmerten Sechstligisten Sportfreunde Dorfmerkingen eine Halbzeit lang überhaupt nicht bei der Sache, führte nach 45 Minuten durch das Tor von Marcel Sabitzer (4.) nur mit 1:0. Erst durch eine kleine Leistungssteigerung nach der Pause und den Kräfteverschleiß bei den Amateuren gab es nach Toren von erneut Sabitzer (47.), Werner (56.), Poulsen (59.) und Keita (65.) ein am Ende standesgemäßes 5:0 (1:0). Eine Woche vor dem Start in die Bundesliga mit dem Spiel bei Schalke 04 (Samstag, 18.30 Uhr/Sky) sind die Sachsen von ihrer Bestform aber offensichtlich noch ein gutes Stück entfernt.

>>> Jetzt beim offiziellen Bundesliga Tippspiel mitmachen

Eintracht Norderstedt - VfL Wolfsburg 0:1

Holpriger, aber letztlich geglückter Neustart für den VfL Wolfsburg: Der Cupsieger von 2015 setzte sich mit vier Sommerzugängen in der Startelf nur mit großer Mühe und ein Tor von Ignacio Camacho (59.) beim Viertligisten Eintracht Norderstedt 1:0 (0:0) durch und steht in der 2. Runde des DFB-Pokals. Beim beherzt kämpfenden Amateurteam bekleckerte sich das Team von Trainer Andries Jonker allerdings nicht mit Ruhm.

FC Saarbrücken - Union Berlin 1:2 n.V. (1:1)

Union Berlin hat sich in die zweite Runde des DFB-Pokals gezittert. Beim Viertligisten 1. FC Saarbrücken setzte sich der Tabellenzweite der 2. Bundesliga nach Verlängerung mit 2:1 (1:1, 1:1) durch und verhinderte damit knapp das achte Erstrunden-Aus seit dem Finaleinzug vor 16 Jahren. In der 101. Minute erzielte Hedlund den Siegtreffer. Schönheim (23.) hatte die Gäste in Führung gebracht, Behrens (40.) ausgeglichen.

1860 München - FC Ingolstadt 1:2

Bundesliga-Absteiger FC Ingolstadt hat in der ersten Runde des DFB-Pokals ein wenig Frustbewältigung betrieben und zugleich der Aufbruchstimmung bei den "neuen" Münchner Löwen einen Dämpfer versetzt. Beim Viertligisten TSV 1860 gewann die Mannschaft von Trainer Maik Walpurgis durch Tore von Lezcano (20.) und Kutschke (83.) 2:1 (1:0) und vermied damit das vierte Erstrunden-Aus in den letzten sechs Jahren. Weber (66.) hatte zwischenzeitlich ausgeglichen.

FC Schweinfurt - Sandhausen 2:1

Der SV Sandhausen ist überraschend schon in der ersten Runde des DFB-Pokals gescheitert. Der Zweitligist verlor beim Regionalligisten 1. FC Schweinfurt 05 trotz Führung durch Höler (11.) mit 1:2 (1:0) und kassierte im dritten Pflichtspiel der Saison die erste Niederlage. Außenseiter Schweinfurt drehte die Partie dank der Treffer von Willsch (53.) und Krautschneider (62.) und zog erstmals seit 1989 wieder in die zweite Runde ein.

FC Nöttingen - VfL Bochum 2:5

Der VfL Bochum hat dank eines Blitzstarts mit einem frühen Tor durch Saglam (1.) sowie einen Hattrick von Lukas Hinterseer (3., 65., 74.) die zweite Runde des DFB-Pokals erreicht. Das in der 2. Bundesliga noch sieglose Team des neuen Trainers Ismail Atalan gewann gegen den FC Nöttingen im Karlsruher Wildparkstadion mit 5:2 (2:0). Der Oberligist wehrte sich lange und hielt durch Brenner (51.) und Bilger (85.) den Anschluss. Den Schlusspunkt setzte Bandowski (87.).

SV Morlautern - Greuther Fürth 0:5

Die SpVgg Greuther Fürth ist nach dem verpatzten Saisonstart in die zweite Runde des DFB-Pokals eingezogen. Die Mannschaft von Trainer Janos Radoki kam nach zwei Niederlagen in der Liga beim Fünftligisten SV Morlautern zu einem souveränen 5:0 (2:0). Die Treffer erzielten Hofmann (16., 18.), Raum (59.), Dursun (85.) und Ernst (87.).

SV Wehen Wiesbaden - Erzgebirge Aue 2:0

Für den Zweitligisten FC Erzgebirge Aue ist der DFB-Pokal nach der ersten Runde vorbei. Die Mannschaft von Trainer Thomas Letsch unterlag beim Drittligisten SV Wehen Wiesbaden mit 0:2 (0:2). David Blacha (4.) und Stephan Andrist (7.) sorgten mit ihren Toren für einen Blitzstart des Außenseiters, der auch in der Folge das dominierende Team war.

SID

>>> Zur Pokal-Übersicht vom Freitag mit Leverkusen und Mönchengladbach