ANZEIGE

Taktisches Geschick, ein gutes Gedächtnis und Nervenstärke sind wichtige Eigenschaften, die bei Match Attax, dem offiziellen Sammelkartenspiel der Fußball Bundesliga, zum Erfolg führen.

Der 13-jährige Julius Marx aus Remscheid vereint diese Qualitäten und hält seit Samstag den Titel "Deutscher Match-Attax-Meister".

Live im Signal Iduna Park

Kurz vor der Partie Borussia Dortmund gegen VfL Wolfsburg bezwang der Schüler in einem spannenden Finale seinen 16-jährigen Kontrahenten Jean Sareyko aus Berlin. Das Spiel wurde auf dem Rasen des Signal Iduna Parks ausgetragen und auf der Video-Leinwand live übertragen.

Stadionsprecher Norbert Dickel kommentierte das Geschehen vor 80.300 Zuschauern. Julius setzte sich damit gegen mehr als 500 weitere Spieler durch, die an den fünf Regionalen Qualifikationsturnieren in Berlin, Hamburg, Köln, Mainz und München teilnahmen.

"Match Attax hat in Fußball-Deutschland Bedeutung gewonnen"

Die Deutsche Meisterschaft bildete den absoluten Höhepunkt der diesjährigen Match Attax Saison. Neben den Regionalen Events im März und April, war der Topps-Truck im Januar und Februar auf Deutschland-Tour und machte an sieben Wochenenden in 21 Städten Halt. Zudem wurde in zahlreichen Spielwarengeschäften wöchentlich der Match Attax Ligabetrieb aufgenommen. Insgesamt kamen etwa 20.000 Besucher zu den diversen Veranstaltungen.

"Match Attax hat in Fußball-Deutschland und besonders bei Kindern eine besondere Bedeutung gewonnen. Durch unsere Event-Aktionen können wir unseren Fans und Sammlern etwas zurückgeben. Unser Dank gilt insbesondere Borussia Dortmund, dass sie dieses Finale ermöglicht haben", sagt Thomas Schmitz, International Sales und Marketing Manager von Hersteller Topps.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.toppsfussball.de.