Köln - Erstmals seit dem Champions-League-Finale im Mai 2013 zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern München kommt es am Donnerstag wieder zu einem Europapokalduell zweier Bundesligisten. Im Achtelfinale der Europa League stehen sich der FC Schalke 04 und Borussia Mönchengladbach gegenüber. Es ist nicht das erste Duell im Europacup zwischen Bundesliga-Clubs. bundesliga.de blickt auf die Top-Begegnungen zurück.

>>> Jetzt anmelden für den Bundesliga Fantasy Manager

Borussia Mönchengladbach - Eintracht Frankfurt

Letztmals stand die Borussia im verlorenen UEFA-Pokal-Finale 1980 gegen Eintracht Frankfurt (3:2 und 0:1) in einem kontinentalen Wettbewerb einer Mannschaft aus der Bundesliga gegenüber. Doch mit dem Titel wurde es nichts. Stattdessen setzte sich die von Friedel Rausch trainierten Hessen, die zuvor den FC Bayern München ausgeschaltet hatten, dank der Auswärtstorregelung durch. Mönchengladbach hatte zuvor den VfB Stuttgart aus dem Wettbewerb gekegelt.

>>> Alle Infos zum jüngsten Bundesliga-Spiel #BMGS04 im Matchcenter

Bayer Leverkusen - Werder Bremen

Gerade einmal 15.000 Zuschauer passten damals in das Ulrich-Haberland-Stadion, als die Rheinländer im Uefa-Cup-Halbfinale 1988 den späteren deutschen Meister forderten. Die Leverkusen-Fans sahen einen überraschenden 1:0-Sieg der Elf von Erich Ribbeck gegen die Mannschaft von Otto Rehhagel. Zum großen Helden avancierte Alois Reinhardt, der sein einziges Europapokal-Tor erzielte. Im Rückspiel reichte Bayer Leverkusen ein 0:0 fürs Erreichen der Finalspiele. Die Werkself gewann schließlich im Elfmeterschießen gegen Espanyol Barcelona den Pott.

Bayern München - Borussia Dortmund

Wie Mönchengladbach bestritt auch der deutsche Rekordmeister Bayern München sechs Europacup-Duelle mit Bundesliga-Kontrahenten. Darunter war die erste deutsche Partie in der Champions League im Jahr 1998 - eine enge Angelegenheit. Die Bayern, unter anderem mit Oliver Kahn und Lothar Matthäus, mussten am Ende dem Titelverteidiger hauchdünn den Vortritt lassen. In der Verlängerung des Rückspiels traf Publikumsliebling Stéphane Chapuisat und bescherte dem BVB den Einzug ins Halbfinale. Das Hinspiel war 0:0 ausgegangen.

Hamburger SV - Werder Bremen

Die Begegnung Schalke - Mönchengladbach ist auch das erste rein deutsche Duell seit Einführung der Europa League. Im Vorgänger-Format UEFA-Pokal war 2009 das Halbfinale zwischen dem Hamburger SV und Werder Bremen der letzte ligainterne Vergleich. Eine legendäre Partie! Denn eine zerknüllte Papierkugel wurde im wahrsten Sinne des Wortes zum Stolperstein für den HSV. Nachdem das "Corpus Delicti" den Ball abfälschte, verursachte HSV-Verteidiger Michael Gravgaard im Rückspiel eine Ecke, die Frank Baumann sieben Minuten vor dem Abpfiff schließlich zum 3:1 der Bremer nutzt. Werder setzte sich durch, verlor aber im Finale gegen Donezk.

>>> Gladbach setzt Aufholjagd gegen Schalke fort

Borussia Dortmund - Bayern München

Wembley, London 2013. Die eine Seite der legendären Arena war in Schwarz-Gelb getaucht, die andere in Rot-Weiß. Borussia Dortmund forderte im Finale der Champions League den FC Bayern München in einem echten Drama. Der deutsche Rekordmeister setzte sich am Ende wieder einmal durch, Arjen Robben traf in der 89. Minute zum 2:1-Sieg. Das bisher einzige Endspiel zwischen zwei Bundesliga-Teams in der Champions League ist das 33. und bislang letzte Duell zwischen Mannschaften aus den beiden höchsten deutschen Profiligen in einem der beiden Europacup-Wettbewerbe. 

>>>Interview mit Oscar Wendt: "Haben nie an uns gezweifelt"

Video: Das ist Schalkes Publikumsliebling Bentaleb