ANZEIGE

Leverkusen - Nach zwei trainingsfreien Tagen im Anschluss an den 4:1-Erfolg gegen den FC Augsburg hat Bayer Leverkusen die Vorbereitung auf das Derby mit einer Doppelschicht am Dienstag aufgenommen.

Beim Training am Morgen stand auch Eren Derdiyok wieder auf dem Platz. Der Schweizer Stürmer machte Teile des Teamtrainings mit und absolvierte zudem noch ein individuelles Programm.

Derdiyok, der nach einem Tritt in eine Glasscherbe mit sieben Stichen genäht wurde und den Fuß aufgrund der Schnittverletzung zwei Wochen nicht belasten durfte, zeigte sich danach ziemlich zuversichtlich. "Das sieht ganz gut aus für Samstag. Ich habe wohl ein gutes Heilfleisch und keinerlei Probleme mehr mit dem Fuß", sagte der 23-Jährige.