ANZEIGE

Köln - Die Wetteraussichten in Deutschland sind trübe. In weiten Teilen des Landes wird die Sonne in den nächsten Tagen kaum zu sehen sein. Dafür gibt es reichlich Regen. Es wird spät hell und früh dunkel und auch wenn die Temperaturen für Januar eher mild sind, pfeift ein ungemütlicher Wind durch die Gassen.

Wer träumt da nicht von einem schönen, sonnigen Tag am Strand? Einfach mal die Seele baumeln lassen. Seit Jahren suchen nicht nur die Wandervögel, sondern auch die Clubs der Bundesliga im Winter wärmere Gefilde auf. In dieser Saison stimmen sich alle 18 Teams unter südlicher Sonne auf die zweite Saisonhälfte ein.

Viele Fans reisen mit



Neben den Profis und Verantwortlichen gehören auch die Fans zum wesentlichen Bestandteil der Reisegruppen. Viele Clubs bieten organisierte Fanreisen zu ihren Trainingslagern an. Neben Sightseeing und Relaxen am Strand haben die Anhänger die Möglichkeit, ihre Idole beim Training und in den Testspielen zu beobachten. Ein Konzept, das regen Zuspruch erfährt.

Der VfL Wolfsburg bietet in diesem Jahr zum ersten Mal eine vom Verein mitorganisierte Reise für seine Fans an. Um die 40 Fans haben das Angebot kurz entschlossen gebucht und saßen am 3. Januar gemeinsam mit der Mannschaft im Flieger nach Antalya.

16 Grad und viel Sonne



Von dort geht es weiter ins nahe gelegene Belek, wo sich neben den "Wölfen" auch Werder Bremen, der FC Augsburg, die SpVgg Greuther Fürth und der VfB Stuttgart in Form bringen. 16 Grad und strahlender Sonnenschein erwartet Spieler und Fans an der türkischen Mittelmeerküste.

Ähnliche Bedingungen finden die Clubs vor, die an der Südküste der iberischen Halbinsel ihr Quartier bezogen haben. Borussia Dortmund, der 1. FC Nürnberg, Fortuna Düsseldorf, Mainz 05 und der SC Freiburg schwitzen unter spanischer Sonne für eine erfolgreiche Rückserie. Die Akteure von Bayer Leverkusen, 1899 Hoffenheim und Hannover 96 trainieren an der Algarve in Portugal eventuelle Weihnachtspölsterchen ab. Alles bei besten Bedingungen. Sowohl für die Aktiven als auch die Fans.

Bundesliga-Quintett bei den Scheichs



Noch weiter in den Süden zieht es ein Bundesliga-Quintett. Bayern München und der FC Schalke 04 nutzen die guten Trainingsanlagen in Katar. Der Hamburger SV, Eintracht Frankfurt und Borussia Mönchengladbach haben in den Vereinigten Arabischen Emiraten ihre Zelte aufgeschlagen. Die Sonne in den Scheichstaaten lacht bei 26 Grad. Es gibt schlimmere Orte, an denen man sich im Winter aufhalten kann.

Auch wenn die Fans sich auf die Reise freuen und die Tage fern vom Winter genießen, richtig warm ums Herz wird den Anhängern erst wieder werden, wenn der Ball in der Bundesliga rollt. Selbst wenn der Winter Deutschland Ende Januar fest im Griff haben sollte: Kein Fan würde seinen Platz im Stadion für einen Nachmittag am Strand eintauschen.

Florian Reinecke