Köln – Ja, da staunten meine Kollegen Matt "Der Experte" und James "Der Coach" nicht schlecht, als es bei uns im Büro klingelte und ein Lieferant einen riesigen Blumenstrauß für mich abgab. Auf der Grußkarte stand nur ein Wort: Latza. Ich hoffe, möglichst viele von Euch haben meinen Artikel über die übersehenen Topspieler gelesen und den Mainzer Mittelfeldspieler verpflichtet. Es war sicher eine der besseren Empfehlungen, die ich in dieser Hinrunde ausgesprochen habe.

>>> Hier geht es direkt zum Offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

Bevor es aber auch im Fantasy Manager in die Winterpause geht, steht noch ein enorm wichtiger Spieltag an. Durch die vier Dienstagsspiele und die fünf Begegnungen am Mittwoch ergibt sich eine ungewöhnliche Konstellation, die Vor-, aber auch Nachteile für Euch mit sich bringt. Ich helfe Euch selbstverständlich, das Beste daraus zu machen.

Kapitän wichtiger denn je

Die schlechte Nachricht vorweg: Ihr habt nur zwei Gelegenheiten, mit eurem Kapitän mächtig Punkte einzusammeln. An einem "normalen" Spieltag können aufgrund der verschiedenen Anstoßzeiten theoretisch fünf verschiedene Akteure die Binde tragen. Wählt also sehr genau aus, wer euer Team anführen soll.

Auf der anderen Seite sind aber auch die Startaufstellungen von acht Clubs bekannt, bevor das Transferfenster schließt. Ich würde Euch deshalb unbedingt empfehlen, mit der Bestätigung eurer Transfers zu warten, bis ihr wisst, wer am Dienstagabend aufläuft – was mich direkt zu meinen Spielerempfehlungen für die Partien unter der Woche bringt.

Viele BVB-Stars äußerst interessant

Besonders interessant ist für mich die Frage, wer bei Borussia Dortmund gegen den FC Augsburg in der Startelf steht. Ist Ousmane Dembele nach seiner Gala in Hoffenheim wieder fit? Dann sind die 12,7 Millionen für den BVB-Angreifer gut investiert. Interessant ist auch Mario Götze (MI, 13,6M), der bei der TSG nicht nur sein erstes Saisontor in der Bundesliga erzielte, sondern auch 14 Zweikämpfe gewann – ein äußerst starker Wert. Und, last but not least, hat Andre Schürrle (MI, 12,35M) gute Chancen, den gesperrten Marco Reus zu vertreten. Der flinke Linksaußen hat in dieser Saison zwei Mal durchgespielt und in diesen beiden Partien insgesamt 21 Fantasy-Punkte geholt.

Neben dem Mainzer Danny Latza, der für 7,15 Millionen auch diesmal eine gute Wahl wäre, stechen für mich am Dienstag besonders Zweikampfmonster Alexander Hack (VT, 1. FSV Mainz 05, 3,7M) und der formstarke Nicolai Müller (MI, Hamburger SV, 12,75) heraus. Für alle Schnäppchenjäger könnte sich eine interessante Konstellation ergeben, wenn Ante Rebic (ST, Eintracht Frankfurt, 3,2M) in der Startelf steht. Der Offensivspieler gewinnt zahlreiche Zweikämpfe und langsam wäre auch sein erstes Saisontor fällig. Vielleicht steht auf der Grußkarte meines nächsten Blumenstraußes dann Rebic. Wobei ich auch gerne Pralinen nehme.

Bleibt fantastisch

Euer Scout Flo

Der Autor

Flo "Der Scout" Reinecke kennt die Schuhgröße aller Bundesliga-Profis und weiß, wie viele Tore sie unter der Woche im Training geschossen haben. Hat nach eigenem Bekunden schon Fritz Walter und Franz Beckenbauer entdeckt. Als Scout hält er für Dich immer die Augen offen.​