ANZEIGE

Auf einen absoluten Nobody trifft der Hamburger SV: Der FC Unirea Urziceni aus Rumänien nimmt zum ersten Mal an einem europäischen Pokalwettbewerb teil.

Die Mannschaft von Trainer Dan Petrescu belegte in der nationalen Liga in der vergangenen Saison den 5. Platz und erreichte das Pokalendspiel, das gegen Meister und Champions-League-Teilnehmer CFR Cluj mit 1:2 verloren wurde.

Prominenter Trainer

Aktuell nimmt das Team aus dem Südosten des Balkanstaates in der nationalen Liga Rang 6 ein. In der dritten Qualifikationsrunde für den UEFA-Cup hatte sich die Mannschaft von Petrescu, 95-maliger Nationalspieler, mit zwei Siegen gegen Melaturgs Liepaja aus Litauen (2:0, 3:1) durchgesetzt.

Der 1954 gegründete Verein aus einer Stadt mit nur 16.000 Einwohnern stieg erst 2003 in die zweite und drei Jahre später in die erste Liga auf. Das vereinseigene Stadion bietet 7.000 Zuschauern Platz.