ANZEIGE

Köln - Am heutigen Samstagnachmittag finden, wie immer am 33. und 34. Spieltag, alle neun Partien zeitgleich statt (ab 15:00 Uhr im Liveticker) - darunter auch die beiden diekten Abstiegsduelle Hannover 96 gegen den SC Freiburg und der SC Paderborn gegen den VfB Stuttgart. Mit dem Countdown auf bundesliga.de sind Sie schon Stunden vor den Spielen immer auf dem neuesten Stand. Viel Vergnügen!

15:00 Uhr:

Los geht's

Der Countdown schließt, an dieser Stelle übernimmt nun der Liveticker von bundesliga.de. Viel Spaß dabei!

14:55 Uhr:

Die letzten Aufstellungen und dann geht's los!

14:45 Uhr:

Weitere Updates!

14:30 Uhr:

Erste Aufstellungen:

14:15 Uhr:

Auf dem Weg zum Stadion

14:10 Uhr:

HSV - S04: So lief das Hinspiel

14:00 Uhr:

Impressionen vor Ort

13:55 Uhr:

Das glauben die Fans

Die Mehrheit der User von bundesliga.de rechnen damit, dass sich der VfB Stuttgart und Hannover 96 am letzten Spieltag noch retten können.

13:45 Uhr:

Die Schiedsrichteransetzungen

Der Abstiegskrimi zwischen Hannover und Freiburg wird vom erfahrenen Referee Wolfgang Stark geleitet. Alle weiteren Schiedsrichteransetzungen auf einen Blick gibt es hier.

13:35 Uhr:

O'zapft is!

13:30 Uhr:

FCB - M05: Ein Sieg ist garantiert, wenn...

Für Bayern München? ... Lewandowskis Serie hält. Robert Lewandowski verlor noch nie gegen Mainz, sieben der acht Spiele gewann er und erzielte dabei sechs Tore. 

Für Mainz 05? ... Bungert wieder Glück bringt. Mainz gewann drei Mal gegen den FC Bayern - immer war Niko Bungert mit dabei.

13:25 Uhr:

Neuer Stoff

13:20 Uhr:

Vielen Dank!

Für einige große Spieler der Bundesliga wird sich heute das Kapitel Bundesliga zu großer Wahrscheinlichkeit für immer schließen. Diese sechs Spieler haben in den vergangenen Jahren jedenfalls einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Macht's gut und auf Wiedersehen!

13:10 Uhr:

BMG - FCA: Das sagen die Trainer

Lucien Favre

"Wir haben eine fantastische Rückrunde gespielt, in der die Mannschaft den nächsten Schritt gemacht hat. Wir sind besser bei Ballbesitz geworden und haben sehr gut verteidigt, das war der Schüssel zum Erfolg. Wir wollen eine gute Leistung bringen und gewinnen, denn es ist immer gut, sich mit einem Sieg aus der Saison zu verabschieden."

Markus Weinzierl

"Es ist eine gute Ausgangsposition, um international dabei zu sein, die wir uns in den 33 Spieltagen erarbeitet haben. Gladbach ist momentan die beste Mannschaft in der Bundesliga. Sie sind sehr dominant, und da gilt es, noch einmal alle Kräfte zu mobilisieren. Wir wollen es positiv zu Ende bringen, egal, ob es dann der 5., 6. oder 7. Platz wird. Wenn man in einen Computer Augsburg und Europapokal eingibt, weiß ich gar nicht, ob er das überhaupt annimmt und nicht eine Fehlermeldung kommt."

12:55 Uhr:

5 Fakten zum Spiel KOE - WOB

  • Köln verlor nur eines der jüngsten sechs Spiele – am vergangenen Samstag in Mainz.

  • Wolfsburg feierte gegen Dortmund den 20. Sieg in dieser Saison – nur in der Meistersaison 2008/09 waren es mehr (21). Mit einem Dreier könnten die Wölfe zudem einen neuen Clubrekord mit 28 Auswärtspunkten aufstellen (ein Punkt reicht dafür nicht).

  • Der FC verlor keines der jüngsten neun Heimspiele (drei Siege, sechs Remis).

  • Zehn Mal war Wolfsburg in dieser Saison mit dem ersten Torschuss eines Spiels erfolgreich.

  • Köln blieb 13 Mal ohne Gegentor – das schaffte als Aufsteiger zuvor nur der FC Bayern 1965/66. Sollte gegen Wolfsburg erneut die Null stehen, wäre der FC der alleinige Rekordhalter.

12:45 Uhr:

Reinartz im Fokus

Für Stefan Reinartz wird die Partie heute eine Besondere im doppelten Sinne: Der Defensiv-Spezialist wird nach nach 16 Jahren (mit kurzer Leih-Unterbrechung nach Nürnberg) voraussichtlich zum letzten Mal für Bayer 04 Leverkusen auflaufen. Gleichzeitig geht es gegen seinen zukünftigen Arbeitgeber. Eintracht Frankfurt hat gestern den Wechsel von Reinartz zur neuen Saison bestätigt.

12:35 Uhr:

1000 Schalker in Hamburg

12:30 Uhr:

Klopp sagt Servus

Nach sieben hoch eroflgreichen Jahren beim wird Jürgen Klopp heute zum letzten Mal an der Seitenlinie bei Borussia Dortmund stehen. Dabei endet auch die innige Beziehung zwischen dem Fußballtrainer und der "Gelben Wand", der Dortmunder Südtribüne. Zum Abschied werden nach dem Spiel große Emotionen erwartet.

Hier geht es zur großen Sonderseite über Jürgen Klopp!

12:20 Uhr:

SCP - VFB: Der Statistik-Teamvergleich

12:10 Uhr:

TSG - BSC: So könnten Sie spielen

12:00 Uhr:

Duellstatistik: H96 - SCF

11:45 Uhr: So feiern die Bayern

Bisher hielten sich die Feierlichkeiten über die 25. Meisterschaft des FC Bayern München (24 davon in der Bundesliga) noch arg in Grenzen. Das soll sich heute aber entscheidend ändern. Der Rekordmeister hat dazu eine Zwei-Tage-Party ausgerufen. Los gehts heute in der Allianz Arena bereits vor Anpfiff. Wie das genaue Rahmenprogramm aussieht, erfahren Sie hier.

11:30 Uhr:

Spieltagsfakten in Bildern

Wissenswerte Fakten, Kuriose Daten und nützliche Statistiken. bundesliga.de hat zu jedem Spiel am heutigen Samstag einen interessanten Fakt zusammengetragen. Heute geht es um historische Rekorde, tolle Aufholjagten, vergebene Großchancen und den möglichen Torschützenkönig. Klicken Sie sich einfach durch die Bildergalerie.

11:15 Uhr: Die Wölfe sind schon unterwegs

11:00 Uhr:

Rechnen Sie alles vorab durch!

Der 34. Spieltag steht im Zeichen des Abstiegskampfes. Komplizierte Rechnereien können Sie sich jedoch schnenken, denn mit dem Tabellenrechner von bundesliga.de können Sie alle Konstellationen schon einmal durchspielen. 

10:30 Uhr:

Diese Profis fehlen

Benaglio, Jantschke, Höwedes und Co.: Viele Profis sind am 33. Spieltag wegen Verletzungen oder Sperren zum Zuschauen verdammt. bundesliga.de gibt einen Überblick.

10:00 Uhr:

Abstiegskampf und Europa League - die Entscheidungen des Tages

Sechs Teams sind vor dem letzten Spieltag noch abstiegsgefährdet. Dabei kommt es heute auch zu direkten Duellen unter den Abstiegskandidaten. Wer wann absteigt und sich unter welchen Konstellationen noch retten kann, erfahren Sie hier.

Im Kampf um die Europa League wird sich im Spiel zwischen Borussia Dortmund und Werder Bremen entscheiden, wer am internationalen Geschäft teilnimmt. Die TSG Hoffenheim hat zwar noch rechnerische Chancen, müsste dabei bei einem Unentschieden zwischen den BVB und Werder mit elf Toren Unterschied gewinnen.

Hier klicken für alle Duellvorschauen des 34. Spieltags