ANZEIGE

Köln - Am heutigen Samstagnachmittag stehen fünf Partien des 30. Spieltags auf dem Programm (ab 15:00 Uhr im Liveticker)! Um 18:30 Uhr zudem das Duell zwischen dem Tabellenersten FC Bayern München und Hertha BSC. Mit dem Countdown auf bundesliga.de sind Sie schon Stunden vor den Spielen immer auf dem neuesten Stand. viel Spaß!

15:00 Uhr:

Los geht's

Der Countdown schließt, an dieser Stelle übernimmt nun der Liveticker von bundesliga.de. Viel Spaß dabei!

14:50 Uhr:

Das sagen die Trainer

Bruno Labbadia

"Wir wollen bei diesem Heimspiel mit Hilfe unserer Zuschauer den Dreier einfahren. Wir gehen gut vorbereitet in das Spiel. Wir leben jetzt im Pokalmodus. Jedes Spiel ist ein Endspiel. Wir brauchen eine klare Linie und müssen den Willen haben."

Markus Weinzierl

"Wir wollen an das Spiel gegen Stuttgart anknüpfen, um auch auswärts wieder einmal Punkte einzufahren. Der letzte Auswärtssieg ist lange her, diese Serie wollen wir jetzt in Hamburg durchbrechen. Es ist unheimlich schwer vorauszusagen, was das für ein Spiel wird. Die Tabellensituation kennt jeder, aber es ist das erste Heimspiel für den neuen Trainer Bruno Labbadia."

14:42 Uhr:

BVB - SGE: Ein Sieg ist garantiert, wenn...

Für Borussia Dortmund?...Pierre-Emerick Aubameyang in Torlaune bleibt: Der Gabuner erzielte zuletzt gegen Paderborn schon sein 20. Pflichtspieltor in dieser Saison.

Für den SC Paderborn?...Nelson Valdez sein Jubiläum krönt: Er begeht ausgerechnet gegen Ex-Club Dortmund sein 200. Bundesliga-Spiel und will in seiner einstigen Heimat nun endlich auch seinen ersten Treffer als Mitglied der Eintracht-Startelf erzielen.

14:36 Uhr:

Die nächsten offiziellen Aufstellungen!

14:28 Uhr:

FCB - BSC: Die historische Bilanz

14:19 Uhr:

Die ersten Aufstellungen sind da!

14:13 Uhr:

Galerie: Fakten zum 30. Spieltag

bundesliga.de präsentiert die Begegnungen am 30. Spieltag und hat zu jeder Partie eine Top-Statistik vorbereitet. Klicken Sie sich durch die gesamte Bildergalerie.

14:02 Uhr:

Das glauben die Fans

Die Mehrheit der User von bundesliga.de glaubt an Siege von Borussia Dortmund und dem FC Bayern München. Im Abstiegskampf wird nach Meinung der User außerdem der VfB Stuttgart gegen den SC Freiburg gewinnen. Der Hamburger SV hingegen wird nach Meinung der User wieder unterlegen sein.

13:53 Uhr:

Die Schiedsrichteransetzungen

Das Rhein-Derby leitet Deniz Aytekin, am Freitagabend übernimmt Robert Hartmann die Leitung und in Dortmund wird Michael Weiner die Pfeife zücken. Alle weiteren Schiriansetzungen gibt es hier.

13:46 Uhr:

Die Spannung steigt

13:39 Uhr:

Die Ruhe vor dem Sturm

13:37 Uhr:

Rückblick: Dieses Spiel macht Köln Hoffnung

17.9.2011: Bayer Leverkusen - 1. FC Köln 1:4

In einem intensiven rheinischen Duell überraschte Köln in Leverkusen. Das klar tonangebende Bayer rannte sich meist an der kompakten Deckung der "Geißböcke" fest, die kurz vor der Pause einen einsamen Konter zur unverdienten Führung nutzten. Effektive Chancenverwertung der Solbakken-Schützlinge sorgte begünstigt von der schwachen Innenverteidigung der Gastgeber schon kurz nach Wiederanpfiff für die schnelle Vorentscheidung zu Gunsten des FC. Zu allem Überfluss beendete die Werkself die Partie auch noch in Unterzahl.

13:27 Uhr:

Spieler im Fokus:

Admir Mehmedi

Freiburg braucht die Tore seines schweizer Stürmers. In der vergangenen Saison erzielte Admir Mehmedi zwölf Treffer für den Sport-Club, war damit entscheidend am Klassenerhalt der Breisgauer beteiligt. In dieser Spielzeit läuft es für den Nationalspieler weniger erfolgreich. Nach 16 torlosen Spielen war er beim 2:3 gegen Mainz endlich wieder erfolgreich. Im Schwarzwald hoffen die Verantwortlichen jetzt, dass damit der Knoten bei Mehmedi geplatzt ist. Im Derby beim VfB könnten seine Tore Gold wert sein.

13:20 Uhr:

5 Fakten zum Spiel H96 - TSG:

  • Hannover 96 wartet als einziges Team weiter auf den ersten Rückrundensieg, mit nur fünf Zählern sind die Niedersachsen auch das schlechteste Rückrundenteam.

  • Mit höchstens fünf Punkten aus den ersten zwölf Rückrundenspielen stiegen am Ende zehn der elf Vorgänger-Clubs von 96 ab, nur Borussia Dortmund schaffte 1999/2000 die Rettung.

  • 1899 Hoffenheim hat zuletzt erstmals unter Trainer Markus Gisdol vier Pflichtspiele in Folge verloren.

  • Eugen Polanski steht vor seinem 200. Bundesliga-Spiel (44 Partien für Borussia Mönchengladbach, 87 für Mainz und 68 für 1899).

  • Andreas Beck war als einziger Spieler bei allen 13 Bundesliga-Partien zwischen 96 und 1899 im Einsatz (immer aufgelaufen, zwölf Mal durchgespielt) - nun muss er aufgrund einer Gelb-Sperre passen (auch Gülselam, Sakai und Volland fehlen gelb-gesperrt).

13:10 Uhr:

Martinez wieder beim Team

13:06 Uhr:

Ein Sieg ist garantiert, wenn...

Für den VfB Stuttgart? ...Daniel Schwaab spielt: Er bestritt sieben Bundesliga-Spiele gegen seinen Ex-Club und gewann alle sieben.

Für den SC Freiburg? ...Nils Petersen spielt: Der Stürmer verlor keines seiner vier Bundesliga-Spiele gegen Stuttgart (ein Sieg, drei Remis).

12:58 Uhr:

HSV - FCA: Die historische Bilanz

12:50 Uhr:

Das sagen Stöger und Schmidt

Peter Stöger

"Wir haben die Möglichkeit, mit einem Erfolg in diesem Spiel einen riesigen Schritt zu machen, um unser Ziel zu erreichen. Die Leverkusener haben Schnelligkeit im Spiel und haben im Offensivbereich sehr gute Spieler , die schwer zu verteidigen sind. Das geht nur in der Gruppe.  Wir werden versuchen die Räume so gut es geht zu schließen und wollen gleichzeitig auch selbst aktiv werden. Es wird zu wenig sein, nur zu verteidigen."

Huub Stevens

"Alles ist angerichtet für ein richtig gutes Fußballspiel. Es ist ein wichtiges Spiel für uns und für unsere Fans. Bei den Kölnern hatte man nie das Gefühl, dass sie ernsthaft in Gefahr waren, den Klassenerhalt nicht zu schaffen. Das ist sehr hoch zu bewerten. Sie wirken sehr stabil, punkten konstant. Nach dem Aufstieg ist das eine hervorragende Leistung."

12:39 Uhr:

Rückblick-Video: So lief das Hinspiel zwischen Hoffenheim und Hannover

In einem spektakulären 7-Tore-Duell gewinnt die TSG gegen Hannover 96. Die Niedersachsen konnten bis dato noch keine Partie gegen Hoffenheim gewinnen.

12:28 Uhr:

Schuster: "Müssen unsere Chancen nutzen"

Für ihn ist es nicht nur ein Derby. Julian Schuster, Kapitän vom SC Freiburg, erzählt im Interview mit bundesliga.de von der besonderen Prisanz der Partie, seiner Verbindung zu Stuttgart und Veränderungen des SC Freiburg.

12:26 Uhr:

FCB feiert Jubiläum

12:19 Uhr:

Diese Profis werden fehlen

Die Mannschaften befinden sich vor den alles entscheidenden Partien: Es geht um die Teilnahme am internationalen Wettbewerb und den Verbleib in Liga eins. Aber nicht alle Profis können ihren Teams helfen - aufgrund von Verletzungen und Sperren können sie nur von der Tribüne die Daumen drücken. Die Liste der Verletzten und gesperrten ist lang.

12:10 Uhr:

BVB - SGE: Fakten und Statistik-Teamvergleich

  • Erstmals seit dem 5. Spieltag belegt Dortmund einen Platz in der oberen Tabellenhälfte. Ebenfalls erstmals seit dem 5. Spieltag ist der BVB vor der Frankfurter Eintracht platziert.

  • Gegen Frankfurt feierte Dortmund historisch die meisten Siege (39). Zu Hause gewann der BVB die letzten drei Partien gegen die Eintracht bei einem Torverhältnis von zehn zu eins.

  • Zum 18. Mal treffen die Trainer Thomas Schaaf und Jürgen Klopp in einem Bundesliga-Duell aufeinander. Die Bilanz aus diesen Duellen spricht knapp für Klopp (acht Siege, sechs Niederlagen), der BVB-Coach kassierte gegen Schaaf aber die höchste Bundesliga-Pleite seiner Karriere (1:6 im Oktober 2006 mit Mainz gegen Werder).

  • Mit einem Erfolg würde Thomas Schaaf den 233. Sieg als Bundesliga-Trainer feiern und diesbezüglich mit Hennes Weisweiler gleichziehen.

  • Frankfurt blieb in den letzten beiden Partien ohne Treffer, drei torlose Spiele hintereinander gab es unter Coach Schaaf bei den Hessen noch nie.

12:04 Uhr:

Mainz feiert, Schalke bangt

Der erste Bundesliga-Doppelpack von Stefan Bell - beide Tore nach Ecken binnen drei Minuten (28. und 31.) - besiegelte die Niederlage vom FC Schalke 04 zum Auftakt des 30. Spieltags beim 1. FSV Mainz 05. Nach dem 0:2 (0:2), der sechsten Partie ohne Sieg in Folge, müssen die Königsblauen um die Teilnahme am Europacup bangen, während Mainz euphorisch den Klassenerhalt feiert.

12:00 Uhr:

Horn: "Gegen Bayer nicht ins offene Messer laufen"

Der 1. FC Köln empfängt im Rhein-Derby Bayer 04 Leverkusen. eine Partie die nicht zuletzt dank des Hinspiel-Ergebnisses einige Brisanz besitzt. Im Interview mit bundesliga.de spricht Keeper Timo Horn über das Spiel, den Abstiegskampf und die Aussichten auf Europa.

Hier klicken für alle Duellvorschauen des 30. Spieltags