Zusammenfassung

  • Der BVB bindet Shinji Kagawa bis 2020
  • Kagawa: "Der BVB mit seinen unglaublichen Fans ist mir richtig ans Herz gewachsen"
  • Bisher zwei Mal Deutscher Meister und zwei Mal Pokalsieger

Dortmund - Borussia Dortmund hat den Vertrag mit Shinji Kagawa vorzeitig verlängert und den Japaner bis 2020 an sich gebunden. Das verkündete der BVB am ersten Tag seiner Asienreise in Tokio im Rahmen einer Pressekonferenz vor mehr als 150 anwesenden japanischen Journalisten. Damit geht eine erfolgreiche Zeit in die Fortsetzung.

>>> Alle Infos zur Asienreise des BVB

Abgesehen von einer zweijährigen Unterbrechung, als sich der inzwischen 28-Jährige den persönlichen Traum von der englischen Premier League erfüllen wollte und von 2012 bis 2014 das Trikot von Manchester United trug, spielt Kagawa seit 2010 für Borussia Dortmund. In bisher 127 Bundesligaspielen gelangen ihm 36 Tore. Hinzu kommen 57 Europapokal- und DFB-Pokal Einsätze mit 18 erzielten Toren.

"Der BVB ist wie eine Familie. Ich bin stolz, dass sie mich nie vergessen hat und ich wieder dazugehören darf", hatte Kagawa nach seiner Rückkehr aus Manchester im Jahr 2014 geäußert. In Tokio sagte er heute: "Der BVB mit seinen unglaublichen Fans ist mir richtig ans Herz gewachsen. Ich bin sehr glücklich, weiterhin ein Bestandteil dieses außergewöhnlichen Clubs in einer der besten Ligen der Welt mit den höchsten Zuschauerzahlen bleiben zu können."

Video: Kagawa mit Traum-Heber im Revierderby

Der wendige Mittelfeldspieler war einer der Eckpfeiler auf dem Weg zu den Deutschen Meisterschaften 2011 sowie 2012, und auch am Gewinn des DFB-Pokals 2012 und 2017 hatte er einen großen Anteil. Das erste Tor im Endspiel 2012 gegen den FC Bayern München (5:2) erzielte Shinji Kagawa, im Finale 2017 gegen Eintracht Frankfurt (2017) bestimmte er den Takt der Begegnung. Nun folgen noch mindestens drei weitere Jahre in Schwarzgelb.