Köln - Die Bundesliga steigt in die ganz heiße Phase ein: Noch fünf Spiele, bis zum Ende der Saison 2016/17. Und auch wenn Vieles noch offen ist, können an diesem Wochenende sowohl am oberen, als auch am unteren Tabellenende schon Entscheidungen fallen. bundesliga.de hat die Fakten.

>>> Jetzt Eure Mannschaft für den 30. Spieltag im offiziellen Bundesliga Fantasy Manager aufstellen

Der Tabellenkeller:

Genau eine einzige Entscheidung kann an diesem Wochenende am unteren Ende der Tabelle fallen: Der Abstieg des SV Darmstadt 98. Sollten die Lilien Ihr Spiel beim Hamburger SV nicht gewinnen (>>> Alle Infos zur Partie gibt es hier im Matchcenter), müssen Sie mit dann mindestens 14 Punkten Rückstand auf den Relegationsrang sicher den Gang in die 2. Bundesliga antreten. Allerdings: Gleiches galt auch schon am vergangenen Wochenende, doch da bäumte sich das Team von Thorsten Frings auf und blieb durch den Siegtreffer in der Nachspielzeit gegen den FC Schalke 04 vorerst in der Bundesliga (>>> Zum Matchcenter der Partie #D98S04).

Die Tabellenspitze:

Auf den ersten vier Plätzen können an diesem Spieltag die meisten Entscheidungen fallen. Die Meisterschaft kann der FC Bayern München zwar noch nicht vorzeitig gewinnen, dafür ist ihnen mindestens der zweite Platz zum Saisonende sicher, wenn sie gegen Mainz punkten (>>> Alle Vorschau-Infos im Matchcenter).

>>> Jetzt Schicksal spielen: Tippt im Tabellenrechner den Rest der Saison durch

Auch RB Leipzig, die TSG Hoffenheim und Borussia Dortmund können erste Fakten schaffen:

  • Leipzig kann mindestens den dritten Rang sichern, wenn RB gewinnt (dann 64 Punkte) und Dortmund sowie Hoffenheim beide verlieren; der BVB hätte dann zwar nur elf Punkte Rückstand auf Leipzig und könnte den Aufsteiger mit vier Siegen noch einholen, spielt aber noch gegen Hoffenheim – und die TSG könnte mit einer Niederlage in Dortmund nur noch maximal auf 63 Punkte kommen.

  • Hoffenheim hat mit einem Sieg mindestens Rang vier sicher, wenn Hertha BSC nicht gewinnt. Mit einem Remis ist 1899 mindestens Sechster, die erste Europapokal-Teilnahme wäre also sicher.

  • Dortmund ist mindestens Vierter, wenn der BVB gewinnt, Hertha verliert und der SC Freiburg nicht gewinnt (der Fall mit Freiburg ist extrem theoretisch, da der BVB die um 44 Treffer bessere Tordifferenz hat – auch Hertha dürfte die Borussia mit zwölf Punkten Rückstand angesichts des Torverhältnisses nicht mehr einholen).

>>> Überblick verschaffen: Hier geht es zur aktuellen Tabelle vor dem 30. Spieltag

Hochspannung dazwischen

Zwischen Platz fünf und 17 ist alles extrem eng beisammen (15 Punkte). Für alle Mannschaften im erweiterten Mittelfeld ist noch so gut wie alles möglich. Stand vor dem 30. Spieltag könnte selbst Hertha BSC als aktueller Fünfter noch direkt absteigen und der FC Ingolstadt als 17. noch Fünfter werden!

Mehr Details zu den Restprogrammen mit Analysen der einzelnen Partien findet Ihr hier:

>>> Das Rennen um Platz drei

>>> Das Rennen um die Europa-League-Plätze

>>> Der Kampf um den Klassenerhalt