ANZEIGE

Bremen - Zwar kassierte der FC Klick am 7. Spieltag das erste Gegentor der Saison, doch das kann Manager „Nick-Klick“ locker verschmerzen, denn seine Mannschaft fuhr gegen den FC Tiempo mit 3:1 den siebten Dreier in Serie ein. 21 Punkte und 22:1 sind beeindruckend und bedeuten ganz klar Platz eins in der Basisliga 43. Für die Gäste von Coach „Tiempomacher“ war es eine kleine Lehrstunde ins Sachen Tempofußball, doch immerhin gelang Kevin Volland mit dem einzigen Torschuss der Ehrentreffer für den Tabellenzehnten. 

Die Gastgeber hatten die erste gute Chance der Partie, doch der Ball von Pierre-Emerick Aubameyang wurde von Tiempos Torwart Ron-Robert Zieler mit einem tollen Reflex zur Ecke gelenkt. In der 10. Minute gab es dann wieder das Duell Aubameyang gegen Zieler, doch diesmal behielt der Stürmer die Oberhand und traf zum 1:0 für den FC Klick. Auch danach war der Favorit, der im 4-4-2 agierte, brandgefährlich, verpasste es aber trotz bester Möglichkeiten das zweite Tor nachzulegen. Und so kam es wie so häufig im Fußball: Mit dem ersten Angriff traf der FC Tiempo direkt zum überraschenden 1:1-Ausgleich. Daniel Baier setzte Kevin Volland mustergültig in Szene und der Stürmer musste mit seinem starken linken Fuß aus kurzer Distanz nur noch die Kugel einschieben. 

Aubameyang nicht zu stoppen 

Bis zur Pause rettete der glänzend aufgelegte Zieler den Gästen dann mehrfach das 1:1, so dass der FC Klick bis zur 56. Minute warten musste, ehe endlich das 2:1 fiel. Flanke von Robert Lewandowski auf den Kopf von Arjen Robben, der Aubameyang bedient. Per Kopf vollendet der Gabuner schließlich die tolle Kombination zur erneuten Führung des FC Klick, der diesmal sofort auf das nächste Tor drängt. 

Und wem anders als dem überragenden Aubameyang sollte es vorbehalten sein, für den 3:1-Schlusspunkt zu sorgen. Per Flachschuss aus elf Metern überwindet der schnelle Angreifer zum dritten Mal den bedauernswerten Zieler, der trotz seiner guten Leistung mit drei Gegentoren im Gepäck die Heimreise antreten muss. Aber das dürfte auch den Torleuten der anderen Mannschaften in der Basisliga 43 so gehen, denn der Auftritt des FC Klick war schon extrem dominant und absolut meisterschaftsverdächtig. 

FC Klick: Leno – Donati, J. Boateng, Ballas, Alaba – Robben, Meyer, Kramer, Caligiuri – Aubameyang, Lewandowski - Manager: "Klick_Nick". 

FC Tiempo: Zieler – Stranzl, Jantschke, Sokratis, Lustenberger – Baier, Luiz Gustavo, Reinartz – Hunt, Lasogga, Volland - Manager: "Tiempomacher". 

Tore:

1:0 Aubameyang (10.)

1:1 Volland (29.)

2:1 Aubameyang (56.)

3:1 Aubameyang (79.) 

Oliver Mumm

Weitere OBM-Infos:

In fünf Schritten zum Bundesliga-Manager!

10 Fragen, 10 Antworten: So funktioniert der OBM

Jetzt für den OBM registrieren!