ANZEIGE

Die Winterpause neigt sich dem Ende entgegen, Borussia Mönchengladbach bleiben nur noch ein paar Tage, um sich auf die Partie beim VfB Stuttgart (Samstag, 31. Januar) vorzubereiten.

Bei den Trainingseinheiten kann Jean-Sébastien Jaurès derzeit nicht dabei sein, der nach seiner Knieoperation noch an seiner Rehabilitation arbeitet.

Für Dante wird die Zeit knapp

Und auch Dante muss noch passen und kann nicht komplett mit der Mannschaft trainieren, für den Brasilianer wird es für den Rückrundenauftakt und sein Debüt im VfL-Trikot am Samstag eng. Der Innenverteidiger hat noch Probleme mit dem verletzten Oberschenkel (Muskelfaserriss) und wird sein Pensum von Tag zu Tag ausrichten und möglichst steigern.

Es gibt aber auch gute Nachrichten, denn insgesamt entspannt sich die Verletztensituation beim VfL zusehends. Filip Daems trainiert nach seiner Oberschenkelblessur wieder mit der Mannschaft und kann das volle Programm mitmachen.

Und Thomas Kleine hat nach seiner langen Pause (Schulteroperation) in den vergangenen Tagen noch einmal große Fortschritte gemacht hat und ist vor dem wichtigen Auftakt in die Rückserie voll ins Mannschaftstraining eingestiegen ist.