ANZEIGE

München - Schon in sieben Tagen rollt der Ball wieder, wenn Borussia Mönchengladbach und Tabellenführer FC Bayern München am 24. Januar aufeinandertreffen und die Rückrunde einläuten.

Bis dahin schuften die Bundesligisten in ihren Trainingslagern für den Start, suchen Profis neue Herausforderungen und testen Vereine ihre Form. bundesliga.de liefert einen Überblick über das aktuelle Geschehen am Freitag.

Testspiele:

Hannover 96 gegen Caykur Rizespor 1:1 (1:0) (Spielbericht)

HSV: Nächster Neuzugang trainiert schon

Auch der Transfer von Ouasim Bouy steht kurz vor dem Abschluss. Der Holländer trainiert bereits beim HSV mit und absolviert morgen noch den obligatorischen Medizincheck.

Perfekt: HSV holt sich Ola John

 Der HSV hat den niederländischen  Nachwuchsstürmer Ola John verpflichtet.  Der 21-Jährige gebürtige Liberianer kommt  zunächst auf Leihbasis bis zum Saisonende  vom portugiesischen Rekordmeister  Benfica. Er gilt als laufstarker Techniker und  spielte zehn Jahre für den niederländischen Erstligisten Twente Enschede, bevor er im Sommer 2012 für eine Ablösesumme von neun Millionen Euro nach Portugal wechselte. 

Demirbay fällt sechs Wochen aus

Der HSV wird über einen Monat auf Kerem Demirbay verzichten müssen. Der Hamburger hat sich im Trainingslager einen Außenbandriss zugezogen. Maximilian Beister (Kreuzbandriss) wird am Montag (20. Januar) operiert.

Verletzenliste wird länger und länger

Nachdem Nürnbergs Makato Hasebe sich einer Operation am Knie unterziehen musste, setzte es soeben den nächsten Dämpfer für den "Club": Defensivmann Emanuel Pogatetz hat sich einen Außenbandriss im linken Knie zugezogen und wird sechs Wochen ausfallen. 

Djourou wohl nicht fit für Schalke

HSV-Innenverteidiger Johan Djourou hat heute eine Trainingseinheit auf dem Crosstrainer absolviert. Laut Vereinsangaben ist ein Einsatz des Schweizer Nationalspielers gegen den FC Schalke 04 aber eher unwahrscheinlich.

Neue Liste ist online

Die DFL hat soeben die neue Transferliste zum Download bereitgestellt. Ein möglicher neuer HSV-Akteur ist bereits gelistet.

BVB plant für den Sommer

Die Dortmunder haben sich die  Dienste des  südkoreanischen  Offensivspielers Dong-Won  Ji  gesichert. Der 22-Jährige  wechselt im  Sommer in den  Ruhrpott, spielt die  Rückrunde jedoch noch beim FC Augsburg.  Kurios: Beide Clubs treffen am kommenden  Spieltag aufeinander.

Entwarnung bei Elyounoussi

Der Hoffenheimer musste beim gestrigen 3:0-Testspielsieg über 1860 München verletzt raus. Lange ausfallen wird der Norweger jedoch nicht.

Leihgeschäft und Verlängerung perfekt

Nürnbergs Markus Mendler wird bis zum Saisonende an den SV Sandhausen ausgeliehen, seine Zeit beim "Club" ist jedoch noch lange nicht vorbei. Im Gegenteil. Der Mittelfeldspieleler hat gleichzeitig seinen Kontrakt bei den Franken verlängert.

Hoffenheim holt Talent aus Unterhaching

Der 19-Jährige Janik Haberer wechselt von der SpVgg Unterhaching für vier Jahre nach Sinsheim. Erst ab dem Sommer wird er das Trikot der TSG überstreifen und soll behutsam an die Bundesliga herangeführt werden.

Letzte Sonnenstrahlen genießen

Im Gegensatz zum "Club" darf sich der BVB über herrliches Wetter freuen. So macht die letzte Trainingseinheit im spanischen La Manga doppelt Spaß.

Dunkle Wolken über Mijas

Eigentlich erwartet man sich von einem spanischen Winterquartier Sonne pur - die Nürnberger trainieren gerade jedoch unter strömenden Regen und probieren neue Trainingsmethoden aus. Heute: Passspiel mit Rugbybällen.

Herzlicher Abschied

Der VfL Wolfsburg hat seine Koffer gepackt und verlässt das Trainingslager im chinesischen Sanya. Bei der Abfahrt zum Flughafen wurden die Wölfe von ihren asiatischen Fans gebührend verabschiedet.

Schäfer pausiert

Raphael Schäfer muss eine Trainingspause einlegen. Den Schlussmann des 1. FC Nürnberg plagt eine Reizung im Kniegelenk.

Neuer HSV-Kicker im Anflug

Der holländische Nationalspieler Ola John steht kurz vor einem Wechsel von Benfica Lissabon zum Hamburger SV. Die Offensivkraft ist gestern Abend in der Hansestadt angekommen und absolviert in diesen Minuten den obligatorischen Medizincheck.

Zuhause weiter schuften

Hertha BSC hat sein Trainingslager beendet, die Vorbereitung jedoch noch lange nicht. Heute geht's auf heimischer Anlage weiter. Die Berliner stehen damit nicht alleine da. Fast alle Bundesligisten haben ihre Heimreise schon hinter sich. Nur der 1. FC Nürnberg, Borussia Dortmund und Hannover 96 absolvieren noch letzte Einheiten im Warmen.

Korkut lässt die zweite Reihe ran

Das dritte Testspiel während des Trainingslagers in Belek soll auch dazu dienen, jenen Akteuren, die beim 1:2 gegen Fenerbahce nicht zum Einsatz gekommen sind, Spielpraxis über eine längere Distanz zu verschaffen. "Sie haben da die Möglichkeit, sich zu zeigen", möchte Trainer Tayfun Korkut den Konkurrenzkampf hoch halten. Schließlich ist die Begegnung der letzte Test vor dem Rückrundenstart beim VfL Wolfsburg. 

Auf die Stunde genau

Unter dem Motto "schwitzen für den Klassenerhalt" starten die Nürnberger in einen neuen Trainingstag. Der Zeitplan steht.

Wen man so alles trifft

VfB Stuttgart und Eintracht Frankfurt haben nach ihren Trainingslagern wieder deutschen Boden unter den Füßen. Das erste Duell gab es bereits am Gepäckband, das nächste folgt am 23. Spieltag.

Hier geht's zum Countdown vom Donnerstag.